Athen: Die geschichtsträchtigste Stadt der Welt

20. Januar 2018 | Von | Kategorie: Europa, Sehenswürdigkeiten, Städte

Kaum eine Stadt ist für Historiker und Geschichtsinteressierte spannender als Athen, die Hauptstadt Griechenlands. Hier wurde nicht nur im sechsten Jahrhundert vor Christus die erste, sogenannte attische Demokratie von den Politikern Solon und Kleisthenes begründet, auch wirkten hier bis heute weltberühmte Philosophen wie Aristoteles, Platon oder Sokrates und schufen Gedankengut, welches die Grundlagen für die heutige Kultur und Denkart des Westens darstellen.

So ist das antike Zeitalter in Athen noch heute präsent – viele Bauwerke, Ruinen, Ausgrabungen und Stätten erzählen die wichtige und bewegte Geschichte dieser bedeutenden Stadt. Einige von ihnen möchte dieser Artikel näher beleuchten.

Die Akropolis mit dem Parthenon

Der Parthenon auf der Akropolis in Athen. Foto: János Korom Dr.| Lizenz: CC BY-SA 2.0

Als Akropolis (griechisch für „Oberstadt“) wurde im alten Griechenland die Wehranlage einer Stadt bezeichnet, und jene in Athen war und ist die berühmteste unter ihnen und damit auch der wichtigste historische Ort in Athen. Ihren Wehrcharakter verlor die Akropolis schon früh, in der demokratischen Zeit, und wurde zur Tempelanlage umgebaut. Noch heute beeindruckt diese nicht nur mit ihren Bauten hoch über der Stadt, sondern auch mit ihrem atemberaubenden Panoramaausblick über Athen.

Das größte und wichtigste Gebäude auf der Akropolis ist der Parthenon, der etwa 70 Mal 30 Meter große Ringhallentempel zu Ehren der Stadtgöttig Pallas Athene. Er wurde nach dem letzten Perserkrieg im Jahr 432 vor Christus fertiggestellt, bildet also seit etwa 2500 Jahren das prächtige Zentrum der Akropolis. Das Herz des Tempels, welcher aus weißem Marmor erstellt worden ist, war ein 12 Meter hohes Standbild der Pallas Athene, geschaffen vom Bildhauer Phidias aus Gold und Elfenbein, welches aber im 5. Jahrhundert aus dem Tempel entwendet worden war und nie wieder auftauchte. Im Athener Archäologischen Nationalmuseum steht eine deutlich kleinere, auf Münzprägnungen und Beschreibungen basierende Nachbildung der Athene-Statue. Ohnehin hat der Parthenon eine bewegte Geschichte und blieb über die Jahrhunderte hinweg nicht das, als was er erbaut worden war. Im 6. Jahrhundert wurde er zu einer christliche Kirche, im 15. Jahrhundert zu einer Moschee.  Nach einer teilweisen Zerstörung im Jahr 1687 wurde er vorerst nicht mehr verwendet und ab der Mitte des 19. Jahrhunderts schließlich restauriert. Heute darf der Parthenon von Besuchern nicht betreten werden, und obwohl vieles an ihm nachgebaut ist, ist er eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Einige originale Skulpturen und Reliefs aus dem Parthenon befinden sich im 2009 eröffneten Akropolis-Museum. Aufgrund ihrer kulturellen und geschichtlichen Bedeutung gehört die Athener Akropolis zum UNESCO Weltkulturerbe und trägt das Europäische Kulturerbesiegel. Ein besonderer Tipp in der Akropolis ist das Theater des Herod Atticus. Hier finden regelmäßig Konzerte verschiedener Richtung in historischer Atmosphäre statt. Wer die Gelegenheit hat, eines davon während des Athen-Aufenthalts zu besuchen, sollte diese nicht verpassen. Gerade im Sommer ist das Programm reich und vielseitig.

Der Eintritt in die Akropolis kostet 20,00 Euro, ermäßigt für Senioren und Studenten 10 Euro. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kommen umsonst in die Akropolis. Sie ist in den Sommermonaten (April bis Oktober) täglich von 08:00 – 20:00 Uhr und in den Wintermonaten (November bis März) von 08:30 – 17:00 Uhr geöffnet. Empfehlenswert ist das Kombi-Ticket, welches für 30 Euro (ermäßigt 15 Euro) den Eintritt sowohl in die Akropolis, als auch auf die Agora gewährt und weitere historische Stätten in und um die Akropolis umfasst.

Ein virtueller Spaziergang über die Agora

Die Agora: Das Zentrum des antiken Athens

Ist die Akropolis ein Wahrzeichen für die Macht und den Götterkult vor allem des Adels, so spiegelt die Agora das Leben und politische Wirken des athenischen Volkes wider. Hier fanden die Volksversammlungen statt, traf sich das Heer und tagte das Gericht. Zudem war die Agora ein großer Marktplatz, der Schauplatz für Sportwettkämpfe oder Theateraufführungen. Die Agora ähnelt heute einem historisch anmutenden Park mit schönen Wiesen, Palmen und freilaufenden Schildkröten. Ein Spaziergang führt vorbei an Ruinen und größeren und kleineren, weniger gut und besser erhaltenen Bauten. Der Tempel des Hephaistos etwa, dem Gott der Schmiedekunst, ist einer der besterhaltenen Tempel in Griechenland und ähnelt optisch dem Parthenon. Die beeindruckende Säulenhalle, die als Stoa des Attalos bekannt ist, war damals ein Einkaufszentrum, bis sie im Jahr 267 zerstört worden ist. In der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde sie restauriert und dient heute als Museum und zeigt Ausgrabungen, welche auf dem Gebiet der Agora gefunden worden sind. Der Eintritt zur Agora kostet 4,00 Euro, Senioren aus der EU und Studenten aus Nicht-EU-Ländern zahlen die Hälfte, Kinder, Jugendliche bis 18 Jahre und Studenten aus der EU haben kostenlosen Zutritt. Sie ist im Sommer täglich von 08:00 – 19:30 Uhr zugänglich und im Winter von 08:30 – 17:00 Uhr.

Der Antike Staatsfriedhof von Kerameikos

Der alte Friedhof von Kerameikos. Foto: Shadowgate| Lizenz: CC BY 2.0

Fast vier Hektar umfasst der alte Athener Friedhof im Stadtteil Kerameikos, welcher in der Antike Kriegshelden und Bürgern von hohem Rang vorbehalten war. Die düsterromantische Parkanlage mit ihren kunstvollen Grabmälern lädt zu einem ruhigen Spaziergang ein, während das dazugehörige Museum die Geschichte des Friedhofs sowie der griechischen Bestattungskultur aufbereitet. Der Eintritt in den Kerameikos-Friedhof kostet zwei, ermäßigt einen Euro. Er ist auch in dem 30-Euro-Kombiticket enthalten.

Beste Reisezeit, Währung, Bräuche, Reisebestimmungen und mehr: Informationen zu Ihrem Athen-Urlaub

Als geschichtsinteressierter Mensch wissen Sie nun, welche Orte Sie in Athen auf jeden Fall besuchen sollten – doch das alleine lässt Sie noch keinen ganzen Athen- oder Griechenland-Urlaub planen. Um das tun zu können, benötigen Sie weitere Informationen zum Beispiel zur besten Reisezeit, zu gesetzlichen Reisebestimmungen, zur Mobilität in Griechenland und vielen weiteren Themen. All das soll nicht Gegenstand dieses Artikeln sein, jedoch verweisen wir gerne auf die Webseite https://www.urlaubsziel.info, wo Sie auf übersichtliche Weise ausführliche Informationen zu diesen und vielen weiteren Themen rund um Ihren Athen- oder Griechenland-Urlaub erhalten.
Athen: Die geschichtsträchtigste Stadt der Welt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen