Die richtige Reisebekleidung für die Tropen

17. November 2012 | Von | Kategorie: Allgemein

Bei jeder Reise erhebt sich die Frage nach der Bekleidung, die mit in den Koffer soll. Viele Faktoren spielen bei der Wahl der richtigen Anziehsachen eine Rolle. Nicht zuletzt das Klima am Urlaubsort ist dabei von entscheidender Bedeutung. Soll die Reise in tropische Regionen gehen, dann muss die Reisebekleidung natürlich den örtlichen Gegebenheiten bezüglich der Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit angepasst werde. Oft sind ebenfalls kulturelle Besonderheiten am Zielort zu beachten. Denn gerade in Fragen der Kleidung gibt es zu europäischen Maßstäben an manchen Orten der Welt immense Unterschiede.

Auf den Spuren von "The Beach"

Gerade für die Tropen ist die richtige Reisebekleidung wichtig! Foto: © D. G.

Hitze und Luftfeuchtigkeit
In den Tropen bzw. in Ländern wie Thailand oder den Philippinen herrscht zumeist feuchtwarmes Klima und das das ganze Jahr über. Demzufolge sollte die Kleidung leicht und atmungsaktiv sein. Baumwolle und Leinen sind wohl die idealen Stoffe für die Anziehsachen bei einem Aufenthalt in heißen Gebieten.

Natürliche Materialien können für einen aktiven Wärmeaustausch sorgen und auch den Schweiß besser aufsaugen als Bekleidung aus Synthetik. Helle Farben, insbesondere Weiß, reflektieren das Sonnenlicht sehr gut, so dass es nicht zu einem Wärmestau am Körper kommen kann. Man sollte auch bedenken, genug T-Shirts einzupacken, denn wenn der Schweiß in Strömen rinnt, ist es gut, die Oberbekleidung ein wenig öfter zu wechseln.

Äußerst wichtig ist auch eine passende Kopfbedeckung, um Kopf und Nacken vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen, denn ein Sonnenstich kann unter widrigen Umständen lebensbedrohliche Formen annehmen. Nicht immer ist es angebracht, Arme und Beine unbedeckt zu lassen, auch ein Sonnenbrand ist gefährlich.

Moskitos und andere Insekten sind darüber hinaus in tropischen Klimazonen nichts Ungewöhnliches und auf bedeckter Haut haben diese Plagegeister kein leichtes Spiel. In manchen Ländern wird auch aus kulturellen und religiösen Gründen zu viel nackte Haut nicht gerne gesehen. Es ist immer ratsam, sich vorher über die Landessitten zu informieren und das Reisegepäck dementsprechend zu gestalten. Insbesondere beim Besuch von religiös bedeutsamen Stätten ist ein angemessener Kleidungsstil angebracht.

Regen und Sonne
Auch im sonnigen Süden kann es manchmal regnen und das nicht zu knapp. Ein Schirm und eine leichte Regenjacke nehmen nicht viel Platz weg in der Reisetasche und können unter Umständen äußerst nützlich sein. Auch wenn die Sonne brennt, leistet ein Schirm gute Dienste, denn manchmal ist weit und breit kein Schatten in Sicht.

Ein leidiges Thema sind immer wieder die Klimaanlagen. Wer schon des Öfteren in südlichen Gefilden Urlaub gemacht hat, kann davon sicher ein Lied singen. Die lokale Bevölkerung genießt es, sich vor der Hitze des Tages in eiskalt temperierte Räume zu flüchten. Das kann schnell zu Erkältungen und Kopfschmerzen führen. Aus diesem Grund sollte ein leichter Pullover oder eine Strickjacke im Reisegepäck nicht fehlen.

Schuhe und Schal in den Tropen
Zur perfekten Reisebekleidung gehören nicht nur T-Shirts und Shorts in ausreichender Menge und ein zünftiger Tropenhut. Einen Schal zum Schutz des Genicks vor Zugluft und des Gesichts bei möglichen Sandstürmen mitzunehmen, ist keinesfalls falsch. Ein paar robuste Schuhe müssen mit in den Koffer, denn bei einer Wanderung über Stock und Stein im Dschungel sind Sandalen oder gar Pumps nicht nur unangebracht, sondern unter Umständen sogar gefährlich. Wer möchte schon mit einem Knöchelbruch oder dem Biss eines Skorpions in einem Krankenhaus in den Tropen landen?

Mit diesen kleinen Tipps und Ratschlägen für das Kofferpacken vor der großen Reise steht einem schönen Urlaub mit der passenden Kleidung sicher nichts mehr im Wege.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen