Mallorca-Urlaub: die Baleareninsel [Sponsored Post]

27. November 2014 | Von | Kategorie: Europa, Spanien

Dies ist ein von FeWo-direkt geponsorter Artikel. Das Video stammt ebenfalls von FeWo-direkt.

Die malerische Geografie der mit gut 3600 Km² größten Baleareninsel ist aufgrund ihrer erstaunlichen Vielseitigkeit auf relativ kleinem Raum gerade für erstmals dort im Mallorca-Urlaub verweilende Besucher in der Regel angenehm überraschend.

Mietwagen Mallorca

Im Mallorca-Urlaub mit dem Mietwagen unterwegs. Foto von Amadalia / pixelio.de

Entgegen der noch immer weitverbreiteten, aber unzutreffenden Vorstellung, nach der Mallorca quasi nur aus endlosen Sandstränden besteht, zeichnen sich die einzelnen Inselregionen Serra de Tramuntana, Raiguer, Plà de Mallorca, Llevant, Migjorn und Palma vielmehr durch überaschende Gegensätzlichkeit von sehr gebirgigen und teils unzgänglichen bis lang gezogenen Hochebenen und flachen Küstenabschnitten aus.

Mallorca Bucht

Auf Mallorca finden sich viele schöne, doch oftmals kaum zugängliche Küstenabschnitte. Foto von Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Die beiden mit 1445 bzw. 1364 Metern höchsten Erhebung des Puig Major und des Puig de Massanella in der nordwestlichen Gebirgskette Serra de Tramuntana markieren hierbei das eine, die Bucht von Palma (Ciutat de Mallorca) im Südwesten, das Zentrum um die Ebene Raiguer und Plà de Mallorca sowie die beiden Buchten von Alcudia und Pollensa mit Maximalhöhen von gut 500 Metern das andere räumliche Extrem.

Auch der gesamte Inselosten ist mit dem bis zu maximal 561 Meter hohen Gebirgszug Serres de Llevant von nicht allzu hohen, aber dennoch sehenswerten Bergen bestimmt. Am besten entdecken mobile Gäste all die unterschiedlichen Ecken Mallorcas mit einem Mietwagen, denn zum einen lassen sich diese direkt nach der Ankunft schon bei den zahlreichen Autovermietungen am Flughafen buchen, zum anderen bietet fast jeder größere Ort auf dem Eiland mindestens eine Autovermietung, häufig auch mit deutsch- oder zumindest englischsprachigen Personal.

Serra de Tramuntana (Mallorca)

Serra de Tramuntana. Foto von Joan Sorolla unter der CC BY-2.0 Lizenz

Darüber hinaus liegen nahezu sämtlichen Naturdenkmäler und zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Insel gut erreichbar an dem gut wie dicht ausgebauten insularen und etwa 1250 Kilometer langen Straßennetz, von dem ca. die Hälfte Neben- und Seitenstraßen und um die 20% Gebirgsstrecken sind.

Primaria básica, primaria complementaria, secundaria: Auf der Piste von Küste zu Küste

Das Straßensystem auf Mallorca ist dreigeteilt, das mit unseren Autobahnen vergleichbare „Red primaria básica“ verbindet hauptsächlich die Hauptstadt Palma de Mallorca mit ihrem Umland sowie den größeren Städten Andrach, Puerto de Sóller, Alcudia, Capdepera und Santañy an den anderen drei Küsten.

Die Überlandstrecken Ma-1, Ma-11, Ma-13, Ma-15, Ma-19, Ma-20, Ma-30, Ma-19 und Ma-13 können somit bestens und zeitsparend für größere Touren mit dem Mietwagen genutzt werden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h, es besteht strikte Anschnallpflicht, eine Promillegrenze von 0,5 sowie ein Überholverbot von 100 Metern vor Kuppen und auf Straßen mit Sichtweiten von weniger als 200 Metern.

Panorama Palma de Mallorca

Panorámica de Palma de Mallorca. Foto von Andrés Nieto Porras unter der CC BY-SA 2.0 Lizenz

Das „Red primaria complementaria“ verbindet die oben genannten Städte sowie Peguera, Cala Figuera, Pollensa, Coll de Sóller, Artá, La Puebla, Manacor, Villafranca de Bonany, Capdepera, Son Ferriol, Algaida, San Lorenzo und Lluchmayor miteinander. Die meist nur zweispurigen Straßen Ma-1A, Ma-1B, Ma-1C, Ma-10, Ma-11A, Ma-11B, Ma-12, Ma-13A, Ma-14, Ma-15A, Ma-15B, Ma-15C, Ma-15D, Ma-15E und Ma-15 eignen sich gut zur Erkundung auch abgelegener und ländlicher Gegenden und der Comarcas im Inselinneren, je nach genauer Lage und exaktem Verlauf entsprechen sie in etwa deutschen Bundes- oder besseren Landstraßen.

Innerorts gelten Höchstgeschwindigkeiten von 50 km/h, außerhalb von Ortschaften 90 km/h, auf ausgewiesenen Schnellstraßen 100 km/h. Das „Red secundaria“ schließlich ist in 6 verschiedene „Zonas“ aufgeteilt und jeweils mit der vierstelligen Bezeichnung Ma-1(XXX) gekennzeichnet, es umfasst alle restlichen Straßen Mallorcas, wer Zeit und Muße hat, kann sich mit seinem Mietwagen der gewählten Autovermietung auf diesen kleinen Wegen im Urlaub auf Mallorca gemütlich von Dorf zu Dorf, Strand zu Strand und Berg zu Berg treiben lassen.

Ferienwohnung auf Mallorca

Gerade auf Mallorca bietet es sich an, in einer schönen Ferienwohnung unterzukommen. Hierzu hat FeWo-direkt, die Nr. 1 in Sachen Ferienhaus, z.B. sehr schöne Objekte im Angebot.

FeWo-direkt ist die Nr. 1 in Sachen Ferienhaus

Sehr schöne Ferienhäuser gibt es von FeWo-direkt. Foto: FeWo-direkt.

Bei der riesigen Auswahl von FeWo-direkt ist das Wunschdomizil schnell gefunden. Erfreuen dürften die günstigen Preise, und die Buchungsgebühren fallen auch weg. Hier gibt es noch ein schönes Video dazu:



Dieses Video ist gesponsort von FeWo-direkt.

Weitere Infos gibt es auf der FeWo Direkt Website. Zudem gibt es auch FeWo Direkt auf Facebook und FeWo Direkt auf Twitter.

Auf bequemste Weisen durch Mallorca reisen: Flexibel, spontan und unabhängig

Das speziell in den letzten Jahren umfangreich ausgebaute und modernisierte Straßennetz in Verbindung mit der Möglichkeit, fast überall günstige Mietwagen auf Mallorca mieten zu können, bietet einem natürlich die besten Voraussetzungen, die landschaftlichen Schön- und Sehenswürdigkeiten der Insel komplett individuell und gänzlich unabhängig von fremden Zeit- und Streckenvorgaben wie zum Beispiel im Rahmen geführter Touren und Rundfahrten zu entdecken.

9sitzer Ford Transit

Mit dem 9-Sitzer auf Tour – hier: ein Ford Transit. Foto von Marcus Bergfeldt (marcuskillen) unter der CC BY-2.0 Lizenz

Ob man nun eine romantische Reise zu zweit in die wenig besiedelte, wilde und felsige Bergregion der Sierra de Tramuntana unternehmen oder sich mit seiner Clique, Gruppe oder Familie für eine Spritztour an der von zahlreichen lebendigen Badeorten geprägten Ostküste einen geräumigen 9 Sitzer mieten möchte, auf Mallorca gibt es ein riesiges Angebot und eine große Auswahl an international renommierten wie auch lediglich lokal agierenden Vermietern. Erstgenannte betreiben vor allem eigene Autovermietungen am Flughafen von Palma de Mallorca „Aeroport de Son Sant Joan“, so namentlich Avis, Europcar, Goldcar, Hertz, Sixt, Record Go und Enterprise Atesa.

Flughafen Palma

Autovermietungen finden sich z.B. am Flughafen von Palma de Mallorca. Foto von Dirk Vorderstraße unter der CC BY-2.0 Lizenz

Diese und weitere auch in Deutschland seit Jahrzehnten im Bereich Autovermietung aktive Unternehmen wie etwa autoeurope, CarDelMar, driveFTI, sunnycars, Alamo und National unterhalten in der Regel auch ein dichtes Netz an Filialen speziell in und bei den bekannten und viel besuchten Bade- und Ferienorten S’Arenal, Magaluf, Cala Ratjada, Puerto de Alcudia, Can Picafort, Cala Millor, Puerto de Soller, Peguera, Cala d’Or, Santa Ponsa, Cala Figuera, Colonia de Sant Jordi, Porto Petro, Santanyi, Can Pastilla, Portals Nous, Cala Major, Camp de Mar, Puerto de Andratx, Valldemosa, Arta, Son Severa, Manacor, Llucmajor, Bunyola, Orient, Petra, Randa, Sineu und Alaro.

Flotte Flitzer, edle Karossen: Mallorca-Urlaub hoch mobil

Sich bereits vor dem Antritt der Reise oder direkt nach der Ankunft ein Auto mieten ist also fast ein Kinderspiel, günstige Mietwagen auf Mallorca bekommt man sowohl online als auch nahezu an jeder Straßenecke zu fairen Bedingungen und angemessenen Konditionen. Die damit erlangte Mobilität gewährt Urlaubern unkomplizierten Zugang zu einer ganzen Reihe von empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten, mit ein wenig vorheriger Planung können fast alle bedeutenden Attraktionen in gut einer Woche während einer Reise mit dem Mietwagen erkundet werden.

Am besten werden die Touren nach den oben erwähnten einzelnen Inselregionen ausgerichtet, damit bleiben also 7 Tage, um in jede der 6 Gegenden zu reisen, was sicherlich keine vollständig detaillierten, aber dennoch gute erste Eindrücke ermöglicht, wenn man die Variante Auto mieten auf Mallorca gewählt hat. Eine schöne Strecke im Nordwesten führt zum Beispiel von der Stadt Sóller über Fornaulutx, das Kloster Luc, Pollenca und Port de Pollenca bis zum Ende der Halbinsel Cap Formentor.

Halbinsel Cap Formentor

Cap de Formentor. Foto von Manuel Calavera (paraflyer) unter der CC-BY 2.0 Lizenz

Stationen der Reise sind der Aussichtspunkt Mirador de Ses Barques, der Berg Puig Major, der Stausee Gorg Blau, die Badebucht Sa Calobra, die Schlucht Torrent de Pareis und der alte Wachturm von Atalaya de Albercutx. Die Nordostküste kann mit dem Mietwagen gut zwischen Port de Pollenca bis nach Alcudia entdeckt werden, tolle Eindrücke und Fotomotive bieten der Jachthafen von Mal Pas, der Strand Playa s’Illot,die Landspitze Punta Llarga, der Ort Ermita de la Victoria, die Hänge des Puig de Romany und der Mirador Punta Corrent sowie das kleine Städtchen Colonia de Sant Pere.

Cala Ratjada, Santanyi, Portocristo, Portocolom, Cala Millor und Capdeperra sind sehenswerte Stationen einer Reise an der Südostküste, ein tolle Stelle mit Fernsicht liegt bei Santuari de la Consolacio, imposant sind die Ruinen des Castell de Santueri, die Tropfsteinhöhlen Coves del Drac und Coves dels Hams, Kinder lieben meist den Safari Park Reserva Africana bei Sa Coma und schön baden lässt es sich am Strand von Playa Canyamel. Die Kornkammer und Obstplantage des Tals von Orient mit den Stationen Alaró und Inca nördlich von Palma sind die Attraktionen einer Tour im Südwesten. Zu Gesicht bekommt man dabei u.a. die Stadt Bunyola, bei Wunsch den botanischen Garten Jardines d’Alfabia, die Passstraße Coll de Hono mit fantastischem Panorama, die Höhenkastellburg Castell d’Alaro und den gleichnamigen Ort selbst. Im beschaulichen Lloseta kann man während der Reise im Urlaub auf Mallorca dann eine kleine Rast einlegen.

Mallorca-Urlaub: die Baleareninsel [Sponsored Post]: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen