Top Gutscheincodes und mehr: Spartipps für Bahn-Reisen

10. Mai 2017 | Von | Kategorie: Allgemein

In Zeiten von Billig-Airlines, Fernbussen und Uber kommt vielen Menschen die Reise mit der Bahn gar nicht mehr oder nicht primär in den Sinn. Doch nicht nur mit dem Flieger kann man günstig und bequem verreisen – auch mit der Bahn, und schont damit obendrein noch Klima und Umwelt. Empfehlenswerte Gutscheine, Gutscheincodes und Rabattaktionen (auch für Gelegenheitsfahrer und für Kurzstrecken) runden das Angebot ab, nicht nur bei der Deutschen Bahn, wie unsere folgenden Tipps zeigen.

„Und Tschüß“
@ Jürgen Nießen – pixelio.de

Der frühe (und kluge) Vogel wählt Zugbindung

Flugverbindungen und Bahnverbindungen im Fernverkehr weisen gleichermaßen schwankende Preise auf. Diese ergeben sich aus unterschiedlichen Faktoren wie etwa der Nachfrage – gute Recherche nach verschiedenen Angeboten ist unerlässlich. Ebenso lohnt eine frühe Buchung, und zwar auf eine feste Verbindung festgelegt, was den Preis drückt. Sollte diese gewählte Verbindung ausfallen oder stark verspätet sein, kann man die sogenannte Zugbindung bequem am Schalter aufheben lassen und einfach einen anderen Zug in selber Richtung nehmen.

Willkommen im Club
Wer Dauerkunde, etwa der Deutschen Bahn wird, spart da wo andere nicht sparen können. Die sogenannte Bahncard ist für einen Pauschalbetrag pro Jahr zu haben, Karteninhaber sparen bei jeder Buchung wahlweise 25 oder 50 Prozent. Zusätzlich wird die Strecke mit Bonuspunkten vergütet – welche man dann später für einen Gutschein oder Gutscheincodes einlösen kann. Auch andere Bahnunternehmen, wie etwa die „Nederlandse Spoorwegen“ haben ausgeklügelte Vielfahrerprogramme.

Der Gutschein als Geschenk

Auch, wenn das etwas angestaubte Image der Bahnreise nicht immer auf sehr viel Freude stößt, kann man einen entsprechenden Gutschein auch verschenken. Schließlich werden auch Tankgutscheine verschenkt, und wer gerne viel reist freut sich darüber sicher noch einmal mehr. Cool: Die Gutscheine lassen sich direkt auf der Website der Bahn je nach gewünschten Anlass völlig individuell gestalten.

Vor der Bahnreise gut recherchieren

Da Bahnpreise gewissen Schwankungen unterliegen, ist die Suche nach Sparpreisen oder Rabatten unerlässlich, wenn man denn sparen möchte. Die Deutsche Bahn hat dafür einen eigenen Sparpreisfinder – wer dort nicht sucht ist selber schuld. Die Hamburger Uni rät in ihren eigenen Spartipps zum Bahnfahren zu folgender Vorgehensweise: Bei Kleinanzeigen-Portalen gezielt nach Bahn-Gutscheinen suchen, die dort häufig unter dem eigentlichen Wert verkauft werden. Ziemlich clever!

Mehr ist manchmal weniger
Wer vorhat, mehrere Strecken mit der Bahn zu buchen, spart beim Preis. Das Prinzip funktioniert wie ein Mengenrabatt: Wer mehr kauft, bezahlt pro Stück weniger. Hin- und Rückfahrt gleichzeitig zu buchen, lohnt beispielsweise enorm. Ebenso der „Einbau“ einer Zwischenstation. Wer beispielsweise von Hamburg nach Frankfurt fährt, kann einen Zwischenstopp in Köln einlegen und erhält hier einen preislichen Bonus. Bedingung: Die Reise muss noch am selben oder am folgenden Tag fortgesetzt werden.

„Historische Eisenbahn“
@ Didi01 – pixelio.de

Gutscheincodes nutzen: Es gibt ständig neue Aktionen

Oftmals werden Gutscheincodes auch in Kooperation mit anderen Unternehmen vergeben. So etwa 2016, unter jedem Deckel eines Nutella-Glases befand sich ein Gutschein bzw. Diese Gutscheincodes, die zwar erst online eingelöst werden mussten, erlaubten einen DB-Fernverkehrsrabatt innerhalb eines bestimmten Zeitraumes (das war die Nutella-Aktion – mittlerweile abgelaufen). Es liegt auf der Hand, dass eine solche Besonderheit dazu führt, dass Nutella-Fans mehr Bahnfahren oder welche, die keine „Fans“ sind, trotzdem Nutella kaufen. Hier profitieren also Bahn und Unternehmen, und der Kunde mit seinem Gutschein sowieso. Doch keine Sorge, es gibt nach wie vor ständig neue (aktuell – Stand Mai 2017 – sind es deutlich über 100 Einträge) Gutscheincodes für die Deutsche Bahn: Online abrufbar sind solche aktuellen Gutscheincodes für die Bahn auf Gutscheincode-Portalen (zum Beispiel auf Gutscheinpirat), die solche Angebote von verschiedenen Kooperationspartnern sammeln.

Europas offene Grenzen
Wer an der deutschen Außengrenze bucht und sparen möchte, bucht mit einem Abfahrts- oder Zielbahnhof im Ausland. Wer beispielsweise von Duisburg nach Berlin möchte, kann die Abfahrt offiziell im niederländischen Arnheim buchen, und den eigentlichen Startbahnhof Duisburg als Zwischenstopp einfügen. Auch wenn die Strecke aus dem Ausland zum Zwischenstopp nicht genutzt wird, sorgt der Europa-Tarif dann dafür, dass die Reise günstiger wird. Frei nach dem Motto: Klingt komisch, ist aber so.
Fazit: Bahnreisen liefern grenzenloses (im wahrsten Sinne des Wortes) Sparpotenzial. Nicht nur mit Gutscheincodes, Sondertarifen oder Geschenkgutscheinen kann man sparen, oft reicht schon eine gründliche Recherche an Preisen und Verbindungen für die gewünschte Strecke.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen