Urlaub an der Westküste von Mallorca

19. Februar 2016 | Von | Kategorie: Europa, Spanien

Als Schmuckstück auf der spanischen Baleareninsel Mallorca gilt die Westküste, die mit ihrer Vielfalt reizt. Hier entstand im Laufe der Jahrhunderte eine Traumlandschaft, die unter Mallorca-Kennern als schönste Region der Insel gilt. Die hohen Gipfel des Tramuntana-Gebirge endet zum Meer hin in steilen Küsten und wird von malerischen Buchten umrandet. Aktive Urlauber wie Wanderer kommen in dem Gebirge voll auf ihre Kosten. Unzählige Wander- oder Radstrecken finden sich in den Bergketten, durch die sich nur wenige Straßen schlängeln.

Tramuntana-Gebirge auf der Westküste von Mallorca

Die Westküste ist mit dem Tramuntana-Gebirge ein Schmuckstück von Mallorca. Foto von Manfred Walker / pixelio.de

Die Westküste unterteilt sich nochmals in die zwei Regionen Südwesten und Nordwesten. Keine Region steht der anderen nach, beide reizen mit ihrer abwechslungsreichen und beeindruckenden Natur. Der Süden wird von vielen herrschaftlichen Villen, in denen sich viele Stars und Sternchen niedergelassen haben, geprägt. Der Nordwesten hingegen steht wegen der vielen Obstplantagen und des Tramuntana-Gebirges ganz im Zeichen der Natur.

Sehenswürdigkeiten in Palma

Tief im Südwesten liegt die größte und wohl bekannteste Stadt von Mallorca – Palma. Besucher, die Kunst und Kultur sehen wollen, liegen mit einem Besuch in der Hauptstadt genau richtig: die lebhafte Metropole bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Besonders beliebt ist das Schloss Bellver bei Palma und die Kathedrale La Seu. Das Schloss Bellver bietet sich ideal dafür an – wie der Name selbst schon sagt -, sich eine wunderschöne Aussicht über Palma zu verschaffen. Vom Runddach hat man den schönsten Blick auf Palma und die Bucht. Außerdem sind hier das Museum für Stadtgeschichte sowie eine Sammlung antiker Statuen untergebracht.

Die Kathedrale La Seu ist das Wahrzeichen von Palma und gilt als eine der schönsten und größten Kirchen in Europa. Sie steht direkt über dem Hafen der Stadt und spiegelt sich im künstlich angelegten See Parc de la Mar wieder. In der Nähe laden viele Cafés und Restaurants zum Verweilen und Betrachten der schönen Fontänen ein. Im Sommer werden hier oft auch verschiedene kulturelle Veranstaltungen angeboten.

Sant Elm: Mallorcas westlichster Ort

Der westlichste Ort von Mallorca ist das kleine Dorf Sant Elm. Der 80-Seelen-Ort bietet einen 180 Meter langen Strand. Hier ziehen sich vor allem Familien oder Erholungssuchende zurück. Das Besondere an der Bucht Sant Elm ist der Blick auf die Felseninseln Pantaleu und Sa Dragonera. Zur Insel Pantaleu können geübte Schwimmer kraulen, zur größeren knapp einen Kilometer entfernten Dracheninsel fährt regelmäßig eine Fähre. Beide Inseln sind unbewohnt, weil sie unter Wasser- und Naturschutz stehen.

Terrassen von Banyalbufar

Der ruhige und idyllische Ort Banyalbufar liegt an einem der Berghänge des Tramuntana-Gebirges. Besucher sollten den steilen Treppenweg zum oberen Dorf erklimmen. Die Mühe lohnt sich, denn von hier hat man einen atemberaubenden Blick auf die Terrassen und das Meer. Die Terrassen waren früher ein langer großer Weingarten. Nachdem die Reblaus jedoch alle Weinreben zerstört hatte, wurden diese durch Tomaten ersetzt. Heute werden neben vielen weiteren Gemüsesorten wieder langsam Weinstöcke angepflanzt.

Das Fischerdorf Port de Sóller

Rund 25 Kilometer von Palma entfernt liegt das beschauliche Fischerdörfchen Port de Sóller. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um den Hafen. Ein Spaziergang am Hafen mit Blick auf angelegte Boote und das Meer sind empfehlenswert. Beliebt ist der Ort auch wegen einem Erlebnis ganz altmodischer Art: Besucher können in einer alten Bahn von 1922 zwischen Port de Sóller und Sóller pendeln. Der Zug wird auch „Orangenexpress“ genannt, da er einen herrlichen Blick auf die Orangen- und Olivenplantagen sowie auf das Meer gibt.

Port Sóller am Tramuntana

Im Herzen des Tramuntana-Gebirges liegt die Hafenstadt Port Sóller. Foto Lothar Henke / pixelio.de

Nicht weit von Port Sóller, im Herzen des Gebirges Serra de Tramuntana, befindet sich das 5 Sterne Luxushotel Jumeirah Port Sóller Hotel & Spa. Es gilt als schönstes und luxuriösestes 5 Sterne Hotel Mallorca. Von 121 Zimmern und Suiten aus genießt man einen weiten Blick auf das tiefblaue Meer oder auf die üppigen Wälder der Serra de Tramuntana, das von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Das Jumeirah Port Sóller Hotel & Spa wurde 2012 eröffnet und gehört zur Hotelkette Jumeirah Group, dessen Name vom dubaier Stadtteil Jumeirah stammt.

5 Sterne Hotel Mallorca Jumeirah

Im 5 Sterne Hotel Jumeirah kann man Zimmer mit Meer- oder Bergblick buchen. Foto von Kai Schreiber unter der CC BY-SA-2.0 Lizenz

Die Zimmer des Jumeirah Port Sóller Hotel & Spa sind modern und stilvoll eingerichtet. Alle Räumlichkeiten sind großzügig geschnitten und bieten so viel Platz für Komfort. Die Zimmer und Suites können alle je nach Geschmack mit Meer- oder Bergblick gebucht werden, da sie mit einer Terrasse oder einem Balkon ausgestattet sind. Das Hotel ist für Urlauber ideal, die dazu bereit sind, etwas mehr Geld für einen besonderen Urlaub auszugeben. Zudem lockt das Hotel mit Spezialangeboten und Paketen für die Monate in der Hauptsaison auf der Homepage.

Hotelbewertung für das Luxushotel

Das Luxushotel glänzt in zahlreichen Internetplattformen, wie zum Beispiel Tripadvisor, Holidaycheck oder Trivago. Die Mehrheit der Gäste loben vor allem den familienfreundlichen Service, Ambiente und Lage des Hotels. Von den rund 500 Bewertungen auf Tripadvisor sind 360 ausgezeichnet und rund 100 sehr gut. Auch auf Holidaycheck erzielt das Jumeirah Port Sóller Hotel & Spa eine sehr gute Gesamtbewertung von Paaren, Singles als auch Familien. Sehr hohe 94 Prozent aller Besucher würden das Hotel weiterempfehlen.

Bucht von Sa Calobra

Von Port de Sóller aus fahren Boote an der Tramuntana-Küste für einen Ausflug bis nach Sa Calobra. Die felsige Bucht ist wohl das beliebtestes Ziel des Orts und einer der meistfotografierten Strände von Mallorca. Es ist ein Erlebnis, zwischen den hohen Klippen zu baden, auch wenn der kleine Strand oft von vielen Besuchern aufgesucht wird. Allein die Fahrt ins von Palma 32 Kilometer entfernte Sa Calobra ist ein kleines Abenteuer. Auf der kurvenreichen Straße muss man einen Höhenunterschied von über 700 Metern überwinden. Das ist nicht jedermanns Sache, doch die atemberaubende Ausblicke auf das Meer trösten darüber hinweg.

Urlaub an der Westküste von Mallorca: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen