Gut gerüstet in den China Urlaub

10. Juni 2013 | Von | Kategorie: Asien, China

Wer plant, Chinaurlaub zu machen, sollte sich vorab detailliert informieren. Natürlich kann es auch vollkommen unvorbereitet auf eine China Rundreise gehen und das Abenteuerliche an einem solchen Vorhaben macht einen ganz besonderen Reiz aus. Aber gerade, wenn es das erste Mal nach China geht, kann das gigantische asiatische Land sehr überwältigend sein und es lohnt sich, in der Vorbereitungsphase einige wichtige Dinge abzuklären.

Chinesische-Mauer © Markus-Traunwieeser / pixelio.de

Chinesische-Mauer © Markus-Traunwieeser / pixelio.de

Organisatorisches

Vor dem Antritt der Reise muss man sich als Allererstes darum kümmern, zum Reiseland China Informationen zu sammeln, besonders zu den gerade geltenden Visabestimmungen (dazu haben wir hier schon einmal etwas geschrieben). Wenn es nur um einen China-Urlaub geht, sollte es bei der Beantragung eines Touristenvisums keine Probleme geben. Bei einer vorab organisierten China Rundreise kümmert sich in der Regel sogar die Reiseagentur um die notwendigen Visa. Wer allerdings den Chinaurlaub privat plant, sollte sich im Internet vorab informieren, welche Dokumente benötigt werden und auf jeden Fall schon Flüge und das erste Hotel buchen, da die Botschaften hierfür oft Nachweise verlangen, bevor Visa ausgestellt werden.

Beim Packen sollte auch berücksichtigt werden, dass für chinesische Steckdosen ein spezieller Adapter benötigt wird, der allerdings in Deutschland problemlos erhältlich ist. Es empfiehlt sich außerdem, vor Antritt der Reise schon Geld in chinesische Yuan umzutauschen, da in China die meisten Transaktionen in bar abgewickelt werden. Vor Ort können ausländische Kreditkarten allerdings auch an lokalen Geldautomaten zum Geldabheben in Landeswährung benutzt werden.

Planung der Reiseroute

Wie viel Zeit hat man für den China-Urlaub, wo soll es unbedingt hingehen? Soll es eine China Rundreise mit etwas Zeit in möglichst verschiedenen Orten werden oder doch vor allem eine Woche in der Hauptstadt Peking mit einem Ausflug zur chinesischen Mauer und einem ausgiebigen Erforschen der chinesischen Küche vor Ort?

Solche Entscheidungen sollten vor Antreten der Reise gefällt werden und vorausschauende Planung lohnt sich vor allem, wenn man nicht nur in billigen Hostels übernachten möchte, die meistens nicht westlichen Standards entsprechen. China Informationen gibt es zunächst einmal überall im Internet. Es lohnt sich allerdings auch, einen guten und aktuellen Reiseführer zu kaufen, z.B. die letzte Ausgabe des Lonely Planet. Generell verändert sich in China alles immer sehr schnell, sodass alle Informationen, die älter als ein Jahr sind, mit Skepsis betrachtet werden sollten.

Bei der Planung sollte man sich auch bewusst machen, dass große Städte in China wie Shanghai oder Hong Kong sich im Lebensstandard mit westlichen Städten messen können, auf Touren in die ländlicheren Regionen aber durchaus mit Unbequemlichkeiten zu rechnen ist. Auch, wenn etwas in China als „Hotel“ angepriesen wird, heißt das noch nicht, dass es in jedem Fall auch europäischen Standards entspricht. Wer auf der sicheren Seite bleiben möchte, sollte auch in China Zimmer bei westlichen Hotelketten buchen. Den Urlaub in China auf chinatours.de planen wird dazu beitragen, bei all diesen wichtigen Angelegenheiten auf der sicheren Seite zu liegen.

Das moderne Shanghai © Sybille-und-Kurt-Mader / pixelio.de

Das moderne Shanghai © Sybille-und-Kurt-Mader / pixelio.de

Möglichkeit 1: Eine Städtereise

Wen es in das urbane China zieht, der kann problemlos zwei bis vier Wochen nur in den beiden größten Städten, Peking und Shanghai, verbringen. Peking hat dabei einiges an Kultur zu bieten, zahllose Tempel und Gräber, kleine Seitenstraßen voller Leben und natürlich einen Trip zur chinesischen Mauer. Shanghai dagegen zeigt Chinas moderne Seite, mit faszinierenden Wolkenkratzern und dem schnellen Leben einer asiatischen Großstadt.

Möglichkeit 2: Einmal quer durch die Provinzen

Wer sich einmal hautnah von der Vielfalt der chinesischen Küche und Natur überzeugen möchte, sollte sich die Zeit nehmen, ein paar der verschiedenen Provinzen Chinas kennenzulernen. Wen dabei gutes Essen und beeindruckende Natur interessieren, dem sei empfohlen, sich eine Route durch die faszinierenden benachbarten Regionen Yunnan, Sichuan und Gansu auszusuchen.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , ,

2 Kommentare auf "Gut gerüstet in den China Urlaub"

  1. […] zwischen China und Russland liegt das flächenmäßig größte Land Asiens: die Mongolei. Und seien wir doch mal […]

  2. DerSinograph sagt:

    Bin gerade auf deine Seite gestossen. Grundsätzlich finde ich deine Tipps sehr wertvoll und richtig. Allerdings ist dir bei den Steckdosen ein kleiner Fehler unterlaufen. Unsere Stecker passen problemlos in die chinesischen Steckdosen. Dafür braucht es keinen Adapter. In der Regel sind die chinesischen Steckdose so angelegt, dass du alle möglichen Stecker anschliessen kannst. Daran könnten wir uns eigentlich auch einmal ein Beispiel nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen