Südkorea: Kurzurlaub in Seoul

19. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Asien, Sehenswürdigkeiten

Wer einen Kurzurlaub nach Südkorea unternimmt, der landet meist in der Hauptstadt Seoul bzw. zunächst einmal am Flughafen in Incheon. Dieser ist bestens an Seoul angeschlossen, zahlreiche Busse fahren einen in die südkoreanische Metropole, und alles ist bestens ausgeschildert. Diese Shuttle-Busse fahren einen übrigens direkt zum Hotel, wenn es sein muss.

Das beste Hotel in Seoul ist das Shilla Hotel – selbst Angela Merkel soll da angeblich nächtigen, wenn sie mal in Südkorea unterwegs ist.

Panorama von Südkoreas Haupstadt Seoul

Das Shilla Hotel wurde 1979 erbaut, um die traditionelle südkoreanische Gastfreundschaft mit modernstem Komfort und Service zu verbinden. Es ist die beliebte Unterkunft nicht nur in Seoul für Prominente und Politiker.

Neben dem Shilla Hotel, das selbst schon sehr sehenswert ist, gibt es noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten in Seoul: zum Beispiel das Multi-Kulti-Viertel Itaewon. Dieses lässt sich mit der U-Bahn-Linie 6 erreichen, und dort leben etwa 22000 der 12-14 Millionen Einwohner. Zahlreiche internationale Restaurants bieten verschiedenste Köstlichkeiten für die Besucher.

Seoul: Königspalast

Dann gäbe es noch den Königspalast in Seoul, wo man auch ganz besonders merkt, wie Tradition und Moderne aufeinanderprallen – dies lässt sich an wirtschaftlich stark aufstrebenden Ländern wie Südkorea immer ganz besonders gut beobachten. Der Königspalast ist insofern historisch bedeutend, als er zum Anlass des ersten Japanisch-Chinesischen Krieges im Jahre 1894 wurde, als Japan diesen Palast unter seine Gewalt brachte.

Weitere Highlights und Sehenswürdigkeiten sind etwa der Secret Garden oder der Namsan-Park
bzw. der botanische Garten am Fuße des N Seoul Tower, ein 236 m hoher Fernsehturm, den man unbedingt einmal hochgefahren sein muss. Namsan ist der Südberg – überhaupt erhält Seoul, das von Bergen umringt ist, dadurch einen leicht ländlichen Touch.

Namsan-Park im Herbst

Die beste Reisezeit ist übrigens der Herbst (September) mit seinem milden Wetter, denn im Sommer kann es mit über durchschnittlich 38° C ganz schön warm werden – auf der anderen Seite im Winter mit unter -23° C ganz schön kalt; da werden dann nicht nur die Frauen ihre Trend-Winterjacken in 2011 rauskramen müssen:)

Wie in zahlreichen anderen asiatischen Ländern gibt es an vielen Straßen Südkoreas und so auch in Seoul viele Leckereien; das Straßenessen ist nicht nur gut, sondern oftmals auch vergleichsweise günstig. Delikatessen wie „lebender Oktopus“ finden sich genauso wie BBQ, das man mit der Schere schneidet, oder wie wäre es mit einem knusprigen Spatz?

Gebratener Spatz in Seoul

Seoul bietet nicht nur für einen Kurzurlaub allerhand Attraktionen, auch für Aufenthalte von 1-2 Wochen dürfte sich die Hauptstadt Südkoreas anbieten. Ganz besonders schön ist Seoul übrigens bei Nacht – aber das trifft wohl auf die meisten Metropolen der Welt zu!

Seoul by night

Fotos: © Alena.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen