Ich bin ein Reise-Typ

12. Juli 2010 | Von | Kategorie: Allgemein

Ich würde mich als Reise-Typ bezeichnen und möchte hier über meine Erfahrungen und Abenteuer schreiben, vielleicht den ein oder anderen Reise-Tipp geben und vielleicht auch inspirieren. Reisen waren für mich immer etwas sehr Wichtiges, und ich bin nach wie vor fest davon überzeugt, dass mich meine vielen Reise-Unternehmungen vielleicht am stärksten in meiner persönlichen Entwicklung geprägt haben.

Auch als Student lässt sich reisen

Da ich nach wie vor Student bin, hatte ich nicht immer „das nötige Kleingeld“, um mir teure Reisen leisten zu können. Doch: wo ein Wille, da ein Weg. Seit jeher habe ich meine Prioritäten dahingehend angepasst, dass ich mir in meinem alltäglichen Leben etwas weniger „Luxus“ gönne und eher sparsam bin, um dann auf einer schönen Reise etwas mehr ausgeben zu können.

Nach dem Motto „im Urlaub wird nicht gespart“, hat es mich dann auch schon in Hotels und Resorts verschlagen, die vielleicht schon jenseits von Gut und Böse für einen Studenten anzusiedeln sind; aber wenn man sich teure Hotelzimmer und Resorts nicht jeden Tag gönnt, sondern ein paar Mal im Jahr, ist das auch noch machbar.

Reisen in Europa und Asien

Bisher waren es vor allem Europa und Asien, die ich ein wenig unsicher machen durfte. Daher wird mein Fokus vor allem auf diesen beiden Kontinenten liegen – zunächst. Weitere Reisen auch nach Südamerika, Nordamerika und in wenigen Jahren sicherlich auch mal Afrika und Australien möchte ich durchaus in Angriff nehmen.

Der Fokus meiner Reiseaktivitäten liegt derzeit auf den Philippinen - hier zu sehen: Inselchen nahe Socorro, Bucas Grande, Mindanao. Foto: Reise-Typ.

Der Fokus meiner Reiseaktivitäten liegt derzeit auf den Philippinen – hier zu sehen: Inselchen nahe Socorro, Bucas Grande, Mindanao. Foto: Reise-Typ.

Europa habe ich begonnen relativ intensiv zu bereisen, seitdem ich volljährig war. Städte wie London, Paris, Berlin, Prag, Wien, Brüssel und viele weitere habe ich teilweise des Öfteren besuchen können; dabei sind Skandinavien und Osteuropa noch auf meiner „to do“-Liste. Im Sommer stehen möglicherweise noch Madrid und Barcelona an, mal sehen.

Philippinen als Reise-Schwerpunkt

In Asien waren es mittlerweile schon zehn mal die Philippinen, die ich intensiv bereisen konnte. Das verwundert nicht, da ich selber ein Deutsch-Filipino bin, mit festen Wurzeln in der bayrischen Landeshauptstadt München und Umgebung. Daher wird es auch einen leichten Schwerpunkt auf dem philippinischen Archipel geben, der sehr viel zu bieten hat.

Nun genug der virtuellen Vorrede. Ich hoffe, dass sich in absehbarer Zeit einige interessierte Leser hier tummeln werden – ich bin mir sicher, dass sich der ein oder andere Reise-Typ hier einfinden wird. Viel Spaß auf www.reise-typ.de!

[Update am 12.09.12]
Mittlerweile betreibe ich das Projekt Reise-Typ.de schon über drei Jahre, und es hat sich Vieles getan – nicht nur auf dieser Website. Ich konnte u.a. mein Studium erfolgreich abschließen und bin bald seit einem halben Jahr auf den Philippinen unterwegs, schreibe viele neue Reiseberichte und arbeite als Webworker – eines meiner neusten Projekte ist www.philippines-hotels.org, auf dem es in englischer Sprache um die besten Hotels auf den Philippinen geht.

Zudem nehme ich an so vielen Triathlons wie möglich teil und verbinde meine Reiseleidenschaft mit meinem Sport, was bisher ganz gut funktioniert hat. Seit Neuestem bin ich auch Reiseautor und werde künftig noch stärker in den Reisejournalismus gehen, was sicher ein großer Spaß wird. Ich denke, dass es hierbei dann auch Synergien mit www.reise-typ.de geben wird und hoffentlich zahlreiche neue und interessierte Leser ihren Weg auf diese Website finden:D

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen