Bahía de Banderas: Meine Top 5 Reiseziele

6. Dezember 2021 | Von | Kategorie: Amerika

Ich habe mich diesen Sommer schwer verliebt. In die Bahía de Banderas Bay, eine Bucht in der mexikanischen Pazifikküste.
Ich verrate dir in meinem Urlaubsbericht, warum meine Wahl – zwischen all den Traumorten in Mexiko – ausgerechnet auf diese Region fiel und was meine Top 5 Lieblingsorte in dieser Traumgegend sind.

Bunte Frida Kahlo Graffiti-Streetart in Puerto Vallarta, Mexiko.

Meine erste Wahl in Mexiko: Bahía de Banderas

Meine erste Mexiko-Reise beginnt und endet in Bahía de Banderas.
Ja, du liest genau richtig. Ich hätte die Maya-Pyramiden in Yucatan erkunden können. In Playa del Carmen karibischen Flair erleben können. Oder in Puerto Escondido mit Schildkröten im türkisblauen Wasser um die Wetter schwimmen können. Aber, nö. Stattdessen bin ich in Bahía de Banderas gestrandet. Die Bahía Bay Area erstreckt sich zwischen den beiden mexikanischen Bundesstaaten Nayarit und Jalisco. Hier konnte ich so viel erleben, dass es selbst in 6 Monaten nicht langweilig wurde.

Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Ich weiß, ich habe diese love-dovey Pärchen als Single auch nicht gemocht. Viel zu schnulzig und realitätsfern. “Man sollte genug Erfahrungen sammeln, um vergleichen zu können”, war meine Devise!
Ich habe mich so sehr in die Bahia de Banderas Bay verliebt, dass ich mich am liebsten nie wieder von ihr trennen möchte.

Love Zeichen an der Playa Los Muertos, Puerto Vallarta.

Kulturelle Vielfalt in Puerto Vallarta

Der erste Halt durch die Banderas Bay war die Stadt Puerto Vallarta. Der erste Eindruck von der über 200.000 Einwohner-Stadt war ehrlich gesagt zwiespältig. Sehr viele Hotelburgen. Und ich war ziemlich aufgeregt, weil ich nicht wusste, mit welchem Transportmittel ich zu meinem airbnb-Apartment kommen sollten. Bus? Taxi? Viele Bekannte aus Deutschland haben mich vor meiner Reise gewarnt. “Lass dich bloß nicht abzocken!”, oder “Behalte alle Taschen und besonders Wertgegenstände im Blick”. Mit diesen Warnungen (ich weiß, dass meine Familie und Freunde es nur gut mit mir gemeint haben) bin ich auch noch mit einer guten Portion Misstrauen im Handgepäckin Puerto Vallarta gelandet – zu unrecht!

Der malerische Malecón in Puerto Vallarta

Puerto Vallarta ist eine pulsierende Stadt und mein Highlight war der Malecón. Die Strandpromenade erstreckt sich auf ca. 10 km und hat eine riesige Auswahl an Restaurants, Clubs und Boutiquen. Die Flaniermeile hat nicht nur einen tollen Strand zu bieten, sondern auch zahlreiche Kunst-Skulpturen. Es gibt unzählige hier unzählige Aktivitäten, von Ziplining in den angrenzenden Bergen bis hin zu Schwimmen mit Delfinen. Es wird definitiv nicht langweilig.

Kulturelle Erkundungstour in Puerto Vallarta.

Bunte Offenheit in der Zona Romantica

Südlich der Stadt befindet sich die Zona Romantica. Der Stadtteil ist für die LGBTQ-Community bekannt und heißt somit Schwule und Lesben herzlich Willkommen. Der Strand Playa de Los Muertos ist in der Schwulen- und Lesben-Szene international bekannt und verleiht daher den Ruf als “ Friendliest City in the World“. An vielen Restaurants und Hotels findest du die bunten Fahnen der LGBTQ-Bewegung. Die Menschen sollen hier nämlich seit den 80er-Jahren sehr offen sein, was den Ausdruck der sexuellen Orientierung betrifft. Hier gibt es Transvestiten-Shows und Schwulen-Bars, in denen ich mich als heterosexuelle Frau übrigens sehr sicher gefühlt habe.

LGBTQ-freundliches Schild in einem Restaurant.

Digitale Nomaden Community in Puerto Vallarta

Für mich als Remote-Worker ist auch die Digitale Nomaden Community in Puerto Vallarta ein wichtiges Wahlkriterium gewesen. Über eine Facebook-Gruppe habe ich mich noch vor meiner Ankunft mit einigen Freelancern aus meinem Bereich vernetzt. Es werden regelmäßige Events angeboten, wie Get-together an Stränden, Ausflüge an nahe gelegene Orte oder Dinner-Treffen. Ich war sehr froh, diese Möglichkeit für mich entdeckt zu haben, weil ich neben den neuen Business-Kontakten auch sehr viele neuen Orte kennenlernen durfte.

Digital Nomads Ausflug zu den Palo Maria Wasserfällen.

Bei so vielen Sehenswürdigkeiten, die es hier in Puerto Vallarta zu erkunden gilt, fiel es mir nach ein paar Wochen sehr schwer, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren. Ich weiß, die Selbstdisziplin…da ich mich und meinen inneren Schweinehund sehr gut durchschaue, habe ich nach einer ruhigeren Gegend Ausschau gehalten.Und so bin ich nach La Cruz de Huanacaxtle gekommen.

La Cruz – Mein Mittelpunkt in der Bahia de Banderas Bay

La Cruz de Huanacaxtle (Wa-na-cka-xtle ausgesprochen). Wenn du diesen Zungenbrecher als Tourist einmal korrekt aussprechen kannst, hast du dir einen ordentlichen Mezkal verdient – die Premiumversion von Tequila – Mein erster Eindruck von dem Fischerort: Tote Hose. Alte Menschen. Ich halte es hier nicht sehr lange aus…was für ein Trugschluss!

Kreuz von La Cruz de Huanacaxtle und ein atemberaubender Sonnenuntergang.

Wer seinen Urlaubsmarathon durchführt, wird den Zauber von La Cruz nicht wirklich erkennen. Du hast hier eine Handvoll Restaurants zur Auswahl. Da wäre der Hafen, in dem so einige tolle große Boote und der Yachtclub zu betrachten sind. Links und rechts von der Marina gibt es Strandabschnitte …aber sonst? Ja, was hat es genau mit der La Cruz de Huanacaxtle auf sich, dass ich so ins Schwärmen gerate und was mir mein Herz so schwer macht, wenn ich daran denke, wieder zurück nach Deutschland zu gehen? Ich habe hier einer Mädels-Tanzgruppe das Twerken beigebracht. Jede Menge Zeit zum Lesen und Schreiben gefunden. Partys gefeiert. Fokus zum Arbeiten erhalten. Die besten Tacos gegessen. Auf dem wöchentlichen La Cruz Market kulinarische Köstlichkeiten geschlemmt Und ganz wichtig: Ich habe hier unglaublich herzliche Menschen kennengelernt, die ich zu meinen Freunden zählen darf.

Ich verrate dir meine Top 5 Reiseziele in Bahía de Banderas

1. Sandstrand, Surfen und Party in Sayulita

Surferparadies und Partyort in einem: Sayulita

Wenn ich Lust auf Party habe, dann steige ich einfach in den nächsten Bus und fahre nach Sayulita. Der Surferort nördlich von La Cruz ist bekannt für ein reges Nachtleben, gute Bars und viele tolle Souvenir-Läden mit mexikanischen Kunsthandwerken.

2. Beste Surfspots und geheime Strände auf dem Weg nach Punta de Mita

Mein Geheimtipp für den besten Strandabschnitt in Bahia de Banderas ist übrigens auf dem Weg nach Punta de Mita, westlich von La Cruz. Die Strände Destiladeras und La Lancha lassen Surfer-Herzen wirklich ganz hoch schlagen. Teils musst du durch einen kleinen Dschungel Abschnitt gehen. Aber einmal angekommen, hast du einen phänomenalen Sandstrand vor dir und perfekte Wellen.

3. Romantischer Sonnenuntergang in San Pancho

Unzählige Male saß ich hier in der Banderas Bay am Strand und habe den Sonnenuntergang beobachtet. Und nirgends war er so schön wie in San Pancho. San Pancho ist noch weiter nördlich von Sayulita gelegen und ist merkwürdigerweise bei Google Maps unter dem Ortsnamen San Francisco. aufzufinden. Das hat bei sehr vielen schon für Verwirrung gestiftet. Es ist ebenfalls ein Surferort, nur mit einem ruhigeren Vibe als Sayulita. Trotzdem kannst du hier nach dem Sonnenuntergang den Abend in einer der vielen Bars oder Restaurant ausklingen lassen. Es gibt hier wirklich eine großartige Auswahl.

4. Bucerias – zwischen Kunst, Hotels und Pferderanches

Ein Pferd von den zahlreichen Pferderanches in Bucerias.

Bucerias ist nur 5 Autominuten von La Cruz entfernt. Die Durchfahrtsstraße Highway 200 teilt die Stadt auf. Da wäre zum einen die Strand Hälfte, mit den schicken Luxusresorts und Restaurants.
Auf der anderen Seite des Highways geht es ruhiger zu und es ist nicht ungewöhnlich, dass dir mal ein Pferd von den zahlreichen Ranches auf dem Weg begegnet.

5. Marietas Inseln – Beeindruckende Höhlen-Inseln südwestlich von Punta de Mita

Ich selbst war nur einmal bei den unbewohnten Marietas Islands, aber es war eine ganz besondere Erfahrung. Du kommst mit einem kleinen Boot von Punta de Mita zu den Inseln und kannst die Unterwasser- und Tierwelt in seiner ganzen Pracht bestaunen und erleben.

Fazit

Atemberaubende Sonnenuntergänge, hervorragende Strände und herzliche Menschen haben mir in nur wenigen Monaten ein Gefühl von zu Hause in einem fremden Land gegeben. Es gibt einfach jeden Tag etwas Neues zu entdecken, auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist. Wie in einer Beziehung muss man einem neuen Ort eine Chance geben, ihn von verschiedenen Perspektiven betrachten. Ich habe mich auf die Bahía de Banderas Bucht eingelassen und es keinen Tag bereut. Ich weiß, dass ich nicht für immer in der hier in Mexiko bleiben kann…nichts hält ewig. Aber so lange es geht, genieße ich meine Traumblase in der Bucht von der mexikanischen Pazifikküste. Vielleicht traust du dich auch und gibst der Bahía de Banderas auch eine Chance?

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar