Gute Erholung im Berchtesgadener Land

2. Juli 2014 | Von | Kategorie: Deutschland

Die Möglichkeiten, den wohlverdienten Urlaub individuell und den persönlichen Vorlieben entsprechend zu verbringen sind vielfältig. Schon innerhalb Deutschlands bietet sich eine breite Palette unterschiedlichster Regionen an, die dem Erholung suchenden Bürger zur Auswahl stehen. Urlaubsziele an Nord- und Ostsee erfreuen sich großer Nachfrage und werden scheinbar immer beliebter. Bodensee, Müritz, Chiemsee und zahlreiche andere Seen in den deutschen Mittelgebirgen bieten auch im Landesinneren gute Gelegenheiten, Entspannung und Erholung in Wassernähe zu suchen.

Bergidylle pur an der Deutschen Alpenstraße

Wer die Berge bevorzugt, hat gute Chancen in den deutschen Alpen fündig zu werden. Mit den Allgäuer Alpen, der Bayrisch-Schwäbischen Hochebene, Karwendelgebirge – und Wettersteingebirge bieten sich Urlaubsziele zum Bergwandern im gesamten, süddeutschen Raum. Rechnet man das wunderschöne Voralpenland mit dazu, dann ist auch der Anteil Deutschlands an den Alpen durchaus ansehnlich.

Das Watzmannmassiv am Königssee Foto: © blumenkind - Fotolia.com

Das Watzmannmassiv am Königssee
Foto: © blumenkind – Fotolia.com

Eine besonders attraktive Region innerhalb der deutschen Alpen ist das Berchtesgadener Land, jene Alpenregion, die schon vollkommen in die Bergwelt der Alpen eingebettet ist. Nur wenige Autostunden von München entfernt bietet sich dem Urlauber ein tolles Panorama, sowie die ganze Bandbreite an Beschaulichkeit und Ruhe, die den Urlaub in den Bergen ausmacht. Wegen der schnellen und problemlosen Anfahrt bietet sich ein Kurzurlaub in Berchtesgaden geradezu an.

Anreise mit Reisebus oder Bahn mit RIT Ticket

Wer mit dem Auto anreist wird es sich nicht nehmen lassen, hinter Rosenheim die Autobahn A8 zu verlassen und von hier aus die Deutsche Alpenstraße bis zu seinem Urlaubsziel in der Nähe oder gar direkt in Berchtesgaden zu benützen. Das gibt Gelegenheit für einen Abstecher in die Ferienorte Aschau und Marquartstein, oder bekannten Wintersportorten wie: Reit im Winkel oder Ruhpolding, die nämlich alle an, oder in der Nähe dieser Strecke liegen. Die ganze Strecke selbst ist jedoch an sich schon wegen ihrem Panorama geeignet, Vorfreude und Urlaubsstimmung zu erzeugen.

Wer andere Verkehrsmittel wie Bus oder Bahn bevorzugt, wird bei zahlreichen Anbietern von Busreisen fündig werden und kann schon die schöne Fahrstrecke stressfrei genießen. Für die Anreise mit der Bahn sind die sogenannten RIT Tickets interessant. RIT steht dabei für “Rail Inklusive Tours“. Das heißt im Klartext, solche günstigeren Tickets können nur im Zusammenhang mit mindestens einer Übernachtungsleistung eingesetzt werden. Derartige Voraussetzungen sind aber selbst bei einem Kurzurlaub leicht zu erfüllen.

Bergtouen zum Watzmann, Jenner oder auf die Reiteralpe

Schon ab dem Ferienort Ramsau öffnet sich der Blick auf den Watzmann, mit 2713 m Meereshöhe der dritthöchste und in der Meinung vieler Liebhaber der schönste Berg Deutschlands. Bis zum bekannten Watzmannhaus kann sich der Besucher anspruchsvollen Bergwanderungen anschließen, die allerdings eine gute bis sehr gute körperliche Verfassung voraussetzen. Weiterführende Routen zum Hocheck, zur Mittelspitze und zur Südspitze sind möglich aber nur empfehlenswert für all diejenigen, die wirklich schwindelfrei sind.

Wallfahrtskapelle Sankt Bartholomä am Königssee Foto: © Peter Habereder / pixelio.de

Wallfahrtskapelle Sankt Bartholomä am Königssee
Foto: © Peter Habereder / pixelio.de

Die schöne Silhouette vom Watzmann und seinem mächtigen Bergmassiv wird besonders in der Nähe vom bekannten Königssee oder vom gegenüber liegenden Jenner deutlich. Durch diesen Anblick fühlen sich viele Besucher animiert, die Strapazen für die anstrengende Bergwanderung auf diesen schönen Berg auf sich zu nehmen. Eine Fahrt mit der Seilbahn auf den 1874 m hohen Jenner in unmittelbarer Nähe der Gemeinde Schönau ist sehr zu empfehlen, da sich von hier aus eine wunderschöne Aussicht auf Königssee und Watzmann eröffnet. Der Abstieg auf Schusters Rappen ist auch schon mit körperlicher Anstrengung verbunden, sodass ein solcher Ausflug auch mit Bewegungseinheiten kombiniert werden kann.

Zwischen Königssee und Hintersee

Geradezu obligatorisch ist eine Fahrt über den Königssee und ein kurzer, oder aber auch längerer Besuch der Wallfahrtskapelle Sankt Bartholomä. Denn von hier aus gibt es gute Möglichkeiten, anspruchsvolle Bergwanderungen zu starten mit guten Chancen, scheues Bergwild zu sichten.

Steinbock im Steinernen Meer Foto: © Marco Barnebeck / pixelio.de

Steinbock im Steinernen Meer
Foto: © Marco Barnebeck / pixelio.de

Im Berchtesgadener Land gibt es zahlreiche, gut angelegte Wanderwege, mit Wahlmöglichkeiten für den passenden Schwierigkeitsgrad und Steigungen. Als Alternative zu einer Tour hinauf zum Watzmannhaus ist der Besuch und der Aufstieg auf die Reiteralpe oberhalb der Gemeinde Ramsau empfehlenswert. Der Aufstieg auf dieses Hochplateau ist an einigen Stellen auch für weniger geübte machbar und erfordert keine großen Kletterkünste. Auf der Reiteralpe wartet wunderbare Aussicht über den Naturpark Berchtesgadener Land und eine sehr schöne Wegetation.

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Ausflug zu dem romantischen Hintersee, der schnell und bequem von der Gemeinde Ramsau aus erreichbar ist. Dieser idyllische Bergsee mit glasklarem Wasser eignet sich vorzüglich für ausgedehnte Wanderungen, denn hier, wie auch in den nahen Bergregionen sind tolle Wanderwege angelegt.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen