Eine Reise nach Ägypten: Die Reiseplanung für den Ägypten-Urlaub

4. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Afrika

Ein exotisches, geheimnisvolles und geschichtsträchtiges Land wie Ägypten ist nicht umsonst ein heiß begehrtes Reiseziel, das für jeden Urlauber sicherlich unvergesslich bleibt – alleine schon aufgrund der einzigartigen Pyramiden, die es dort zu bestaunen gibt. Allerdings muss ein Urlaub nach Ägypten sehr gut geplant und vorbereitet werden, damit er unkompliziert und angenehm verlaufen kann. Denn vom Klima über die kulturellen Gegebenheiten bis hin zu den Reisebestimmungen und auch in vielen weiteren Belangen unterscheidet sich das Land grundlegend von Deutschland und ganz Europa. Worauf ist nun also zu achten, wenn eine Reise nach Ägypten geplant ist?

Eine idyllische Hotelanlage in Ägypten. Foto: reesorts.com Hotels & Luxury| Lizenz: CC BY-ND 2.0

Einreisebestimmungen: Notwendige Dokumente zur Einreise nach Ägypten

Ausländische Besucher müssen ein gültiges Visum vorweise können, um nach Ägypten einreisen zu dürfen. Ein solches Touristenvisum kann bei der ägyptischen Botschaft beziehungsweise dem Generalkonsulat in Berlin, Hamburg oder Frankfurt am Main beantragt werden, was auch per Post möglich ist. Ein Touristenvisum ist zwar drei Monate gültig, aber eine Aufenthaltsgenehmigung wird in der Regel nur für 30 Tage erteilt, die nicht unbedingt am Stück in Anspruch genommen werden müssen.

Seit Ende 2017 gibt es für Staatsbürger aus Deutschland (und anderen berechtigten Ländern) auch ein elektronisches Visum für Ägypten, welches von der ägyptischen Regierung eingeführt worden ist und den Prozess der Visumsgenehmigung erleichtern soll. Es kann komplett online beantragt werden und wird per E-Mail zugeschickt. Die dreimonatige Gültigkeit und Aufenthaltsbegrenzung von 30 Tagen gelten auch für das elektronische Visum.

Zusätzlich zum Visum wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens sechs Monate nach Ende der Reise gültig sein muss. Statt des Reisepasses kann auch der Personalausweise hergezeigt werden, wobei dann noch eine Einreisekarte am Flughafen ausgestellt wird. Deshalb sollten Sie ein Passfoto mit sich führen.

Das ägyptische Klima und die beste Reisezeit

In den meisten Teilen Ägyptens herrscht ein heißes und trockenes, subtropisches Wüstenklima fast ohne Regenfälle. Eine Ausnahme stellen lediglich die nördlichen Küstengebiete am Mittelmeer dar, wo es im Winter hin und wieder regnet und nachts auch mal unter 10 Grad kalt werden kann.

Der typische Ägypten-Urlaub findet aber eher am Roten Meer statt, wo die Temperaturen im Sommer sogar über 40 Grad steigen und selbst im Winter meist noch über 20 Grad liegen. Durch die angenehm erfrischende Meeresbrise sind die hohen Temperaturen gut auszuhalten und die Küste am Roten Meer ist ganzjährig, vor allem aber zwischen April und November, der ideale Ort für einen Badeurlaub.

Der Großteil der Fläche Ägyptens besteht aus sehr heißen Wüstenregionen, wo kaum jemand einen ganzen Urlaub verbringen wollen wird. Beliebt sind jedoch Wüstentouren von einem oder wenigen Tagen, die aber möglichst nicht im Hochsommer stattfinden sollten, da hier nicht nur Temperaturen bis zu 50 Grad drohen, sondern auch Sandstürme.

Eine Tour durch die Wüste Ägyptens ist sicherlich interessant, sollte aber nicht im Hochsommer stattfinden. Foto: domjisch| Lizenz: CC BY-SA 2.0

Die Anreise nach Ägypten: Mit dem Flugzeug nach Hurghada und Kairo

Von Deutschland aus ist eine einfache und unkomplizierte Anreise nach Ägypten eigentlich nur mit dem Flugzeug möglich. Der wichtigste Flughafen für Reisende aus Europa ist Hurghada International Airport, der auch mit vielen deutschen Flughäfen wie zum Beispiel Leipzig, Frankfurt am Main, München, Stuttgart oder Hannover verbunden ist. Ein Flug dauert etwa vier bis fünf Stunden, ebenso wie auch in die Hauptstadt Kairo.

Medizinische Hinweise für Ägypten

Der Impfschutz gehört zu den wohl wichtigsten Reisevorbereitungen, wenn der Urlaub in ein exotisches Land führt, und Ägypten ist da keine Ausnahme. Die Standard-Impfungen, die vom Robert-Koch-Institut empfohlen werden, sollten auf jeden Fall – falls nicht ohnehin schon kürzlich erfolgt – aufgefrischt werden, als Reiseimpfungen werden zusätzlich empfohlen:

  • Hepatitis A
  • Meningokokken
  • Typhus
  • Tollwut

Leider gibt es keinen Impfschutz gegen eine Erkrankung an Hepatitis C, doch in Ägypten ist diese Krankheit leider durchaus verbreitet. Um sich zu schützen, sollten Sie direkten Blutkontakt unbedingt vermeiden, wozu auch gehört, dass auf das Stechen von Tattoos oder Piercings, aber auch auf Maniküren verzichtet wird.

Um die Gefahr von Durchfall zu reduzieren, sollten hinsichtlich der Ernährung und der Körperhygiene folgende Regeln eingehalten werden:

  • Trinkwasser sollte immer aus der Flasche kommen und am besten mit Kohlensäure angereichert sein.
  • Dieses Trinkwasser sollte auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen verwendet werden
  • Lebensmittel sollten effektiv vor Fliegen geschützt werden
  • Nahrungsmittel sollten nur gekocht oder mindestens geschält verzehrt werden
  • Die Hände sollten regelmäßig gewaschen und desinfiziert werden

An der Küste des Roten Meeres ist in den letzten Jahren leider auch einige Male das Dengue Fieber aufgetreten, welches durch die tagaktive Aedes-Mücke übertragen wird. Um sich vor dieser Virus-Erkrankung zu schützen, muss ein guter Mückenschutz, etwa durch entsprechende Sprays und lange Kleidung, bestehen.

Die medizinische Versorgung entspricht in weiten Teilen Ägyptens zwar nicht dem westlichen Standard, allerdings sind Kairo und Alexandria davon ausgenommen und haben sehr professionelle Krankenhäuser zu bieten. Außerdem gibt es in beliebten Urlaubsorten immer mehr private Kliniken, die sich um das Wohlergehen ihrer Urlauber sorgen und auch einen sehr guten Ruf unter diesen haben. Eine Auslandskrankenversicherung mit Rückholoption sollte aber nichtsdestotrotz auf keinen Fall fehlen.

Ganz prinzipiell ist es sinnvoll, vor der Reise mit einem erfahrenen Tropenmediziner zu sprechen, welcher auch individuelle Fragen beantworten und Ratschläge erteilen kann.

Respekt vor dem islamischen Glauben: Benimmregeln für Ägypten

Ägypten ist ein arabisches Land mit einer Bevölkerung, die zu weiten Teilen dem Islam angehört, und dementsprechend ist es kulturell vollkommen anders aufgestellt als die westeuropäischen Länder. Was am Strand in Italien oder Spanien ganz selbstverständlich ist, kann in Ägypten auf Abneigung stoßen und zu Missverständnissen führen – wie etwa das Tragen knapper Bekleidung und Bikinis sowie das Trinken von Alkohol, wodurch sich laut einer Studie der Jade-Hochschule in Wilhelmshaven die Einheimischen provoziert fühlen. Empfehlenswert sind stattdessen weite, lange Kleidungsstücke für Frauen sowie Männer und zum Baden eher geschlossene Badeanzüge.

Wichtig zu wissen ist zum Beispiel noch, dass man sich bei der Touristenpolizei melden muss, wenn man ägyptische Bekannte hat und bei ihnen übernachten möchte, da  Ägypter keine Ausländer bei sich übernachten lassen dürfen und bei Zuwiderhandlung Geld- oder sogar Gefängnisstrafen blühen können.

Außerdem laden Einheimische Touristen gerne zu sich nach Hause ein. Diese Einladungen sollten nicht angenommen werden, denn die Ägypter gehen davon aus, dass sie abgelehnt werden und tun das nur aus Höflichkeit. Nur wenn man schon drei Mal abgelehnt hat und die Einladung wieder ausgesprochen wird, kann sie angenommen werden.

Im Fastenmonat Ramadan verzichten die Gläubigen tagsüber darauf, Nahrung zu sich zu nehmen, was Touristen respektieren und deshalb in der Öffentlichkeit ebenfalls nichts zu sich nehmen sollten.

Aktuelle Sicherheitsinformationen für Ägypten

Nach der ägyptischen Revolution brach der Tourismus in Ägypten stark ein, inzwischen hat er sich wieder gut erholt und im Jahr 2017 besuchten schon wieder mehr als acht Millionen Urlauber das afrikanische Urlaubsparadies.

Vom Auswärtigen Amt besteht immer noch eine Teilreisewarnung, die aber hauptsächlich Grenzgebiete zum Gazastreifen, dem Sudan oder Libyen und entlegene Wüstengebiete betrifft. Die typischen Urlaubsorte, zum Beispiel am Roten Meer, sind davon nicht betroffen.

Urlauber aus dem Jahr 2017 erklären, warum sie sich in Ägypten wohl und sicher fühlen

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen