Wandern in den Alpen

27. November 2019 | Von | Kategorie: Deutschland, Europa

In diesem Jahr bin ich mit meiner Frau häufiger in die Alpen gefahren, wobei ich im Zuge meiner Recherchen auf unzählige Websites gestoßen bin, da ich als regelrechter „Wanderneuling“ noch nicht so viele gute Routen kenne. Das Gute an München ist allerdings, dass man recht schnell in den Alpen ist und dort Wanderwege mit verschiedensten Schwierigkeitsstufen vorfindet.

Mit der BOB zum Tegernsee

Eine beliebte Variante ist dabei mit der Bayerischen Oblerandbahn (BOB) in Richtung Tegernsee oder aber Bayrischzell zu fahren. Wir haben es neulich so gemacht, dass wir ab München Ostbahnhof in die BOB gestiegen sind und dann nach ca. 50 Minuten am Schliersee ausgestiegen sind. Ich hatte auf ein par Websites und Blogs von der Wanderung auf dem Prinzenweg vom Schliersee zum Tegernsee gelesen.

Zwar ist die Route auch mit Start am Tegernsee denkbar, aber ich bin froh, dass wir am Schliersee gestartet sind und dann am Ende nach unserer Wanderung im schönen Tegernseer Bräustüberl für ein leckeres verspätetes Mittagessen einkehren konnten:)

Ich hatte mich vorher u.a. von diesem Artikel inspirieren lassen und hatte mit einer Wanderzeit von ca. 3-4 Stunden gerechnet, inklusive kurzen Pausen. Und in der Tat ging es dann ohne Probleme von 11 Uhr bis ziemlich genau 14:30 Uhr zum Tegernsee.

Wir hätten sogar noch eine kleine Extra-Stunde einlegen können, da es kurz vor der Kreuzbergalm noch eine Abzweigung gab, aber mein rechter Schuh fing nach etwa 2 Stunden schon leicht zu drücken an, da meine neuen Wanderschuhe noch nicht oft eingesetzt wurden und auch noch nicht eingelaufen sind.

Für Gelegenheits-Wanderer wie uns ist diese Route über den Prinzenweg genau richtig gewesen.

Auf dem Weg hatten wir teilweise einen wunderschönen Blick in die Ferne, was vermutlich auch am Fön lag. Wir können die Route vom Schliersee zum Tegernsee also auf jeden Fall empfehlen!

Wandern in Oberstaufen

Vor ein paar Wochen waren wir in Oberstaufen unterwegs und haben einen Ausflug zur Alpe Neugreuth unternommen. Hier haben Hubi und Anja wirklich eine tolle Arbeit geleistet während der letzten Jahre, und ich kann den Besuch sehr empfehlen! Neben kulinarischen Spezialitäten aus der Region wird von Anja sogar Yoga angeboten, siehe http://alpe-neugreuth.de/yoga/.

Die Anreise zur Alpe Neugreuth war nicht ganz so einfach von München aus, dieses Mal waren wir mit dem Auto unterwegs, da es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln deutlich länger gedauert hätte. Mein Navi hatte Schwierigkeiten, den nächst gegelegenen Parkplatz zu finden, doch nach etwas Suchen hatte es dann geklappt!

Ein weiteres Highlights war die Wanderung zu den Buchenegger Wasserfällen – die bisher schönsten, die ich in Deutschland gesehen habe!

Ich werde sicher auch in Zukunft noch häufiger in den Alpen unterwegs sein und über die besten Routen schreiben. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?!:)

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen