Marseille – Urlaub in der ältesten Stadt Frankreichs

14. Januar 2012 | Von | Kategorie: Frankreich, Sehenswürdigkeiten, Städte

Wer an eine Städtereise denkt, denkt in erster Linie an große Städte wie New York, London, Rom, Paris, Madrid oder Berlin. Städte wie Marseille spielen meist nur die zweite Geige. Dabei können sich nicht nur die größten und beliebtesten Metropolen für einen Kurzurlaub sehr gut eignen, sondern insbesondere auch Städte wie Marseille.

Wer weiß denn schon, dass Marseille die älteste Stadt Frankreichs ist und mit vielen tollen historischen Bauten aufwarten kann? Die am Mittelmeer gelegene ville beherbergt in etwa 850.000 Einwohner und zählt zu den schönsten und bedeutendsten Hafenstädten Europas.
Marseille
Marseille aus der Vogelperspektive

Eine Stadt mit Charme und Charakter

Die geografische Lage Marseilles könnte im Grunde genommen besser nicht sein. Westlich der Stadt breitet sich das bezaubernde Mittelmeer aus, im Norden befindet sich die schöne Provence, die mit traumhaften Landschaftszügen gesegnet ist. Für Wanderer, Wasserratten, Naturfreunde und Partylöwen haben die historische Hafenstadt und ihr Umland eine Menge zu bieten. Marseille besticht mit einem voluminösen Angebot an Freizeit, Sport, Abenteuer und Kultur.

Sehenswürdigkeiten in Marseille

Zu den bekanntesten und schönsten Sehenswüdigkeiten von Marseille gehört vor allem das Château d’If. Diese Attraktion, die zahlreiche Besucher und Städtereisende in ihren Bann zu ziehen vermag, ist eine Festung, die auf einer Insel vor der Hafenstadt prangt. Gebaut wurde das Château d’If im 16. Jahrundert und fand zeitweise auch als Kerker Verwendung:

Château d'If
Château d’If

Eine weitere Sehenswürdigkeit, die bei einem Marseille-Aufenthalt unbedingt aufgesucht werden sollte, ist die Basilika Notre-Dame de la Garde. Dieses zauberhafte Gebäude wurde auf einem etwa 160 Meter hohen Kalksteinfelsen errichtet und besticht mit einem außergewöhnlich schönen Panoramablick auf die Hafenstadt Marseille:

notre dame de la garde
Notre-Dame de la Garde

Sehenswert sind darüber hinaus der Alte Hafen (Vieux Port), Marseilles barockes Rathaus, die Basilika St. Victor und das Aixer Tor. Im Musée des Docks Romains kann man sich ein genaues Bild von dem damaligen Hafenleben der Römer machen. Meisterhafte Kunstwerke von französischen, italienischen und flämischen Malern sind im Musée des Beaux-Arts zu bewundern.

Hotels, Unterkünfte und Restaurants in Marseille

Marseille ist schon seit Jahrunderten ein wichtiger Ort für Handel und Kultur, der Menschen aus den verschiedensten Ländern anzieht. Die gastronomische Infrastruktur der im siebten Jahrhundert vor Christus gegründeten Stadt lässt keine Wünsche offen. Neben erstklassigen Hotels und kostengünstigen Jugendherbergen kann auch eine private Unterkunft in Marseille gefunden werden. Wer den Süden Frankreichs auch kulinarisch entdecken möchte, hat in der französischen Hafenstadt die Möglichkeit, eine Vielzahl hervorragender Restaurants zu besuchen.

Marseille – ein interessantes Reise- und Urlaubsziel

Alles in allem ist Marseille eine Stadt, die einen besonderen Charme ausstrahlt, und, was Kultur, Historie, Kulinarik und Freizeit anbelangt, kaum weniger zu bieten hat als die schönsten und beliebtesten Großstädte der Welt. Wer also demnächst eine ebenso interessante wie abwechslungsreiche Städtereise in Angriff nehmen möchte, kann die französische Hafenstadt Marseille durchaus in die engere Wahl der möglichen Urlaubsziele nehmen.

Foto 1: „Marseille“ von -eko- bei Flickr unter einer CC BY-NC-SA 2.0 Lizenz
Foto 2: „Château d’If“ von qw8dl bei Flickr unter einer CC BY-NC-SA 2.0 Lizenz
Foto 3: „notre dame de la garde“ von wo de shijie bei Flickr unter einer CC BY-NC-ND 2.0 Lizenz

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen