Teneriffa – Eine Insel, die im Kommen ist

9. Februar 2017 | Von | Kategorie: Allgemein, Spanien

Teneriffa erlebt in den letzten Jahren einen starken Boom und kann einen stetigen Zuwachs bei den Besucherzahlen verzeichnen. Jahr für Jahr steuern immer mehr Urlauber die größte der Kanarischen Inseln an, um dort einen erholsamen Urlaub zu erleben. Und ein Ende des Trends ist nicht abzusehen, denn die Insel hat nicht nur viel zu bieten, sondern tut seit Jahren auch sehr viel für ihre Besucher.

Teneriffa ist geprägt von einer vielseitigen, wunderschönen Landschaft. Besonders beeindruckend ist der Teide, der höchste Berg Spaniens.

Facettenreicher Urlaub auf Teneriffa

Eine der größten Stärken von Teneriffa ist zweifelsfrei ihr Abwechslungsreichtum. An der Küste warten eine wild-romantische Steillandschaft sowie traumhafte Strände, deren Farben von weiß bis schwarz reichen, und in der Mitte erhebt sich mit dem 3718 Meter großen Teide nicht nur der größte Berg Spaniens, sondern gleichzeitig auch der drittgrößte Inselvulkan der Welt. Und dazwischen warten weite Wälder, landwirtschaftliche Gebiete, bis heute ursprüngliche Orte und alle Klimazonen, die eigentlich einen Kontinent auszeichnen. Dadurch und durch das ganzjährig milde Wetter bietet die Insel sowohl Sportlern, Wanderern und Individualurlaubern, als auch Strandurlaubern und Sonnenanbetern einfach alles.

Die Entwicklungen der letzten Jahre sind der Grund dafür, weshalb immer mehr Menschen nach Teneriffa reisen und in den Genuss dieser fantastischen Naturszenarien kommen dürfen.

Teneriffas Städte in neuem Glanz

Ein wichtiger Punkt ist, dass die Städte auf Teneriffa in den letzten Jahren viel getan haben, um für Urlauber attraktiver zu werden. Tourismuszentren wie Puerto de la Cruz haben die Innenstädte neu gestaltet, Parks angelegt, die Gehwege verbreitet und die Infrastruktur überarbeitet, worauf auch die Gastronomie reagierte. Dort, wo früher recht unansehnliche Bars mit Neonröhren-Beleuchtung waren, sind jetzt komplett renovierte Cafés und Bistros zu finden, die durch die breiteren Gehwege Plätze an der Sonne ermöglichen. In manchen Orten an der Küste wurden sogar komplette Sporthäfen angelegt, um Urlaubern mehr bieten zu können.

Die Unterkünfte werden besser

Nicht nur Städte und Gastronomie, sondern auch der Tourismussektor ist sehr fleißig und rüstet seit Jahren nach, um Menschen aus aller Welt einen schönen Urlaub auf Teneriffa ermöglichen zu können. Eines der besten Beispiele ist das neue Hardrock Hotel in Teneriffas Süden, das erst im Oktober 2016 mit einem großen Konzert seine Pforten geöffnet hat und sich seitdem großer Beliebtheit erfreut.

Gleiches gilt für die gerade im Norden sehr beliebten privaten Ferienunterkünfte, wo aufgrund der grünen Natur viele Individualurlauber gerne unterwegs sind. Ein Blick auf das Angebot von Ferienhausanbietern, wie zum Beispiel der Ferienhausagentur Stefan Flach, zeigt schnell, dass sogar ganze Fincas umgerüstet werden, um auf dem modernsten Stand zu sein.

Die Impressionen einer Teneriffa-Urlauberin

Die Flüge nach Teneriffa werden günstiger

Ein ganz entscheidender Punkt ist die Arbeit der Inselregierung, die in den letzten Jahren sehr viel Werbung für die Kanaren macht und stetig darum bemüht ist, dass mehr Fluggesellschaften das Archipel im Atlantik ansteuern. Durch den größeren Konkurrenzkampf sind Flüge nicht mehr so teuer, wie sie noch vor ein paar Jahren waren. Gemessen am Zuwachs der Flugbewegungen, waren manche Inseln sogar noch stärker als Teneriffa, wie dieser Bericht der Teneriffa News deutlich zeigt.

Teneriffa als Kreuzfahrtziel

Die Kanaren werden auch bei Kreuzfahrten immer beliebter und bemühen sich fleißig darum, immer mehr Kreuzfahrtgesellschaften anzuziehen. Im vergangenen Jahr fand mit der „Seatrade Cruz Med“ die größte Kreuzfahrtmesse der Welt in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz statt, wobei gleichzeitig der neue Kreuzfahrtterminal des Hafens eröffnet worden ist. Laut eines Berichtes des Wochenblatt ist fest geplant, dass Teneriffa der wichtigste Standort für Kreuzfahrten auf den Kanaren wird.

Zahlreiche touristische Angebote und Möglichkeiten, wie etwa Kreuzfahrten und Wassersport, machen den Urlaub auf Teneriffa spannend und unvergesslich.

Teneriffa – der ideale Urlaubsort

Wer sich all diese Fakten vor Augen führt erkennt schnell, dass die Beliebtheit Teneriffas kein Zufall, sondern eine logische Konsequenz aus den Bemühungen auf allen angesprochenen Ebenen ist. Dabei sollte allerdings nicht vergessen werden, dass Teneriffa noch einen weiteren Pluspunkt hat, der viele Urlauber dazu bewegt, nach dem ersten Mal auf jeden Fall wieder Urlaub auf Teneriffa zu machen: Die Tinerfeños, wie sich die Einwohner der Insel selbst nennen. Sie sind freundlich, hilfsbereit und sehen das Leben sehr entspannt, was sich schnell auf alle Besucher überträgt. Trotz aller Professionalität der Tourismusbranche bleibt damit der charmante Charakter der Insel erhalten und es wird schnell klar, warum zwei der wichtigsten Wörter „mañana“ (morgen) und „tranquillo“ (immer mit der Ruhe) sind.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , ,

Ein Kommentar auf "Teneriffa – Eine Insel, die im Kommen ist"

  1. Canarian Sea sagt:

    Bleibt zu hoffen, dass der wachsende Tourismus dazu genutzt wird, um etwas für die Umwelt im Meer zu tun. Auf der Insel ist ja quasi alles ein Naturschutzgebiet, aber im Meer eben nicht, obwohl der Artenreichtum dort viel größer ist. Taucher, Schnorchler etc. könnten für Mehreinnahmen sorgen, was nun mal das einzige Argument für die Regierung ist, um etwas zu schützen (siehe Teneriffas Bergwelt und die Wanderer…)

    Viele Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen