Urlaub in der Sächsischen Schweiz: von Bastei bis Königsstein

20. April 2013 | Von | Kategorie: Deutschland, Sehenswürdigkeiten

Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist eins der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland – und das nicht ohne Grund: Für Naturliebhaber und Ruhesuchende bietet sich eine einmalige Kulisse. Beim Wandern, Klettern oder Radfahren kann die Landschaft mit ihren teils bizarren Felsformationen entdeckt werden. Den Namen hat die Region von zwei Künstlern aus dem 18. Jahrhundert, die sich an Ihre Heimat, dem Schweizer Jura, erinnert fühlten. Tatsächlich liegt die Sächsische Schweiz allerdings an der Grenze zur Tschechischen Republik in Sachsen und ist der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges.

Bastei Brücke Sächsische Schweiz

Die bekannte Basteibrücke in der Sächsischen Schweiz nähe Dresden – ein echter Hingucker, nicht nur für romantische Wanderer. Foto von Eddy Van 300 unter der CC BY-SA 2.0 Lizenz

Angebote für jeden Reisetyp

Wer sich eine Auszeit vom Alltag gönnen will, der nimmt die Leistungen eines Wellness-Hotels in Anspruch und für Aktivere gibt es zahlreichen Wanderstrecken mit faszinierenden Ausblicken und Felsformationen, die auch zum Klettern einladen. Eine Besonderheit für Wanderer und Kletterer in der Sächsischen Schweiz ist die Übernachtungsmöglichkeit in sogenannten Boofen – offizielle Freiübernachtungsplätze im Naturschutzgebiet, die unter einem Felsvorsprung einen gewissen Wetterschutz bieten. Zelten oder Feuer machen ist hier allerdings nicht erlaubt. Gegen ein knisterndes Feuer im Kamin eines gemütlichen Ferienhauses, das man zum Beispiel über www.casamundo.de buchen kann, spricht allerdings nichts.

Absolut Sehenswertes

Beliebte Sehenswürdigkeiten sind neben der Natur selbst die allgegenwärtigen Zeugnisse des Mittelalters in der Gegend wie die im 12. Jahrhundert erbaute und gut erhaltene Burg Stolpen. Noch beeindruckender ist die Festung Königsstein, eine der größten Befestigungsanlagen Europas. Besucher der Region sollten sich auf keinen Fall entgehen lassen, die Aussicht von der sogenannten „Bastei“ zu genießen. Diese Felsformation, die an der breitesten Stelle nur 100 Meter breit ist, fällt 194 Meter steil zur Elbe ab und gilt als eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Sächsischen Schweiz. Die Aussichtsplattform ermöglicht einen einzigartigen Blick über das Elbtal.

Festung Königsstein, Sachsen

Blick vom Königsstein aus. Foto von Cekora / pixelio.de

Eine steinerne Brücke führt von der Bastei aus hoch über dem Boden und quer durch markante Felsen zur Felsenburg Neurathen. Sie ist zwar nur noch eine Ruine, die in den Fels gehauenen Räume beeindrucken dennoch und regen die Phantasie an. Wanderfreunde verbinden den Besuch am besten mit einer Erwanderung eines Teils des Fernwanderwegs Eisenach-Budapest, auch ‚EB-Weg‘ genannt.

Ein weiteres Highlight des Aufenthalts in der Sächsischen Schweiz ist der Besuch einer Vorstellung auf der Felsenbühne Rathen, ein Freilichttheater in dem von Mai bis September regelmäßig Theater-, Opern- und Musicaldarbietungen stattfinden. Die steil aufragenden Felsformationen und Nadelbäume bilden dabei eine natürliche Kulisse, der kein Bühnenbildner das Wasser reichen kann.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen