Wanderurlaub am Achensee in Tirol: Alpenpanorama am Gebirgssee

28. Februar 2013 | Von | Kategorie: Europa, Österreich

Vielen Wanderurlaubern, die in Österreich auf Tour gehen, wird es bekannt sein: der bis zu 133 Meter tiefe Achensee liegt nördlich von Jenbach in Tirol. Der Gebirgssee bildet mit dem Achental die Grenze zwischen Karwendelgebirge und Brandenberger Alpen und stellt mit 6,8 Quadratkilometern das größte Gewässer Tirols dar.

Achensee im Sonnenlicht

Nicht nur bei Wanderurlaubern in Tirol bekannt: der Achensee. Foto von Martin Kramer unter einer CC BY-SA 2.0 Lizenz

Für die Anreise zum Wanderurlaub in Tirol am Achensee stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

zum Beispiel mit dem Auto über die Inntalautobahn Rosenheim – Innsbruck; nach der Autobahnausfahrt Achensee/Zillertal führt die Bundesstraße 181 hinauf zum Achensee – Achtung: die Strecke ist mautpflichtig. Zuvor geht es mautfrei von München auf der Autobahn A 8 in Richtung Rosenheim. Nach der Ausfahrt Holzkirchen bieten sich dann zwei Varianten an. Wer die Bundesstraße 318 wählt, kann das schöne Tegernseer Tal in Augenschein nehmen. Die Bundesstraße 13 führt über Bad Tölz, Lenggries und den Sylvensteinspeicher – beide Streckenvarianten treffen an der Bundesstraße 198 zusammen, und von dort ist es dann nicht mehr weit zum See.

Tegernseer Tal in Bayern

Auch im Winter sehr sehenswert: das Tegernseer Tal auf dem Weg zum Tiroler Achensee. Foto von Sebastian Bergmann unter einer CC BY-SA 2.0 Lizenz

Die Fernzüge der Bahn halten auf der Linie München – Rosenheim – Innsbruck zum Teil auch in Jenbach im Inntal. Weiter geht es mit dem Bus hinauf zum Achensee; die nostalgische Variante kann über die historische Achenseebahn gefahren werden, wobei die älteste Dampf-Zahnradbahn Europas einen direkt bis zum Achensee-Schiff hinfährt. Die Fahrpläne sind aufeinander abgestimmt.

Radlerfans, die Kraft in den Beinen und genügend Puste mitbringen, können den Inn-Radweg zur Anreise nutzen. Es empfiehlt sich zur Auffahrt (400 Höhenmeter) die alte Straße Jenbach – Maurach zu nutzen, da diese im Gegensatz zur Bundesstraße weniger befahren wird.

Wanderurlaub am Achensee – Eldorado der Wanderer

Der 280 Kilometer lange Adlerweg führt in 126 Tages-Etappen durch ganz Tirol. Beim Blick auf die Streckenführung entsteht die stilisierte Silhouette eines Adlers, daher der Name des bei Naturfreunden so geschätzten Wanderwegs. Alleine fünf Etappen sind für die Region um den Achensee reserviert; auch dies zeigt die Bedeutung des beliebten Wanderziels. Passionierte Wanderer kommen auf 450 km gepflegten und markierten Wegen voll auf ihre Kosten.

Wandern in den Alpen

Auch der Reise-Typ ist hin und wieder auf einer Alpenwanderung anzutreffen…

Tirols Sport- und Vitalpark bietet von sanft flach bis hin zu anspruchsvollen 2.500 Meter jedem Outdoor-Fan ein Wandererlebnis der besonderen Art. Neben individueller Streckenplanung steht dem Wanderfreund ein durchdachtes Programm zur Seite: die Natur-Exklusiv-Wanderung (Dauer ca. 3,5 Stunden), Sommerkräuterwanderung (Dauer ca. 2 Stunden), Natur-Watch-Tour (Dauer ca. 5 Stunden) oder die Panoramawanderung Achenkirch (Dauer ca. 4,5 Stunden), um nur einige zu nennen.

Ein Wanderweg, der herausragt, wird mit der Etappe 7 begangen. Die Tour führt von Steinberg am Rofan bis zur Erfurter Hütte bzw. hinunter ins Tal bis nach Maurach am Achensee. Wer die ca. 1.300 Höhenmeter überwunden hat, wird mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Das Rofangebirge mit seinen steilen, schroffen Wänden aber auch sanften Almwiesen beeindruckt. Insider-Tipps sind die in dieser Form einmalige 360° Aussichtsplattform „Adlerhorst“ und der „Skyglider AirRofan“. Der Adlerhorst, vom Tiroler Kunstschmied Manfred Hörl konzipiert, thront am 2.039 Meter hohen Gschöllkopf.

Alpenpanorama Zillertaler Alpen

Mit Blick auf die wunderschönen Zillertaler Alpen. Foto von Dr. Stephan Barth / pixelio.de

Von hier oben ist die Aussicht auf den Achensee, die Zillertaler Alpen, das untere Inntal als auch das Karwendelgebirge traumhaft. Der Clou für die ganze Familie ist dann der Skyglilder AirRofan. Ein wenig Mut ist schon ganz nützlich, wenn sich der Glider in Bewegung setzt. Zuvor ist der Wagemutige vom kompetenten Personal sicher am Glider angeschnallt worden. Das Gerüst erinnert ein wenig an einen Paraglider, nur sind hier statt einem Segel riesige Adlerflügel installiert. Dann geht es mitsamt dem Gestell und einer Geschwindigkeit von 85 km/h hinab ins Tal. Aus der Entfernung betrachtet, sieht es so aus, als hätte der riesige Vogel die Gäste mit den Krallen gepackt, um sie nun sorgsam ins Tal zu fliegen.

Achenkirch – Ein Ort stellt sich vor

Die Ortschaft Achenkirch eignet sich vorzüglich als Ausgangspunkt für Wanderexkursionen: das Ortsgebiet Achenkirch, auf rund 900 Meter Seehöhe gelegen, erstreckt sich bis zur deutschen Grenze. Mautfrei, in nur 15 Minuten, ist man von dort aus im Zielgebiet. Der kristallklare Gebirgssee ist ziemlich frisch, so haben sich die Achenkirchner etwas einfallen lassen. Eine eigens geschaffene Landzunge sorgt für stets angenehme Wassertemperaturen im geschützten Badebereich.

Achenkirch und der Achensee bieten sehr viel Abwechslung für jedermann. Foto von Cervix  / pixelio.de

Achenkirch und der Achensee bieten sehr viel Abwechslung für jedermann. Foto von Cervix / pixelio.de

Auch für die Wassersportler ist bestens gesorgt: fürs Segeln, Surfen oder Kiten finden sich hier ideale Windbedingungen. In den entsprechenden Schulen können sowohl Geräte ausgeliehen als auch die passenden Kurse gebucht werden. Gerade auch bei Tauchern erfreut sich der kristallklare See großer Beliebtheit. An Land kann sich der Gast beim Golfen entspannen oder mit dem Mountain-Bike die anspruchsvolle und abwechslungsreiche Topographie erkunden. Unterkunft findet der Gast in Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen und Gasthöfen in unterschiedlichen Preiskategorien. Zudem können sich Privatvermieter oder der Campingplatz als Alternative erweisen. Achenkirch ist ein Ort, der immer für eine Überraschung gut ist.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen