Von Genua nach Korsika, Sardinien oder Sizilien

14. Mai 2012 | Von | Kategorie: Europa, Italien

Der Fährhafen von Genua gehört zu den wichtigsten Anlaufpunkten im Mittelmeer und im Seeverkehr überhaupt. Reisende können von dort aus mit der Fähre vor allem nach Korsika, Sardinien und Sizilien kommen. Wer auf den Inseln mit dem eigenen Auto unterwegs sein will, parkt sein Auto im Stauraum eines der Fährschiffe, genießt die Überfahrt auf dem Deck und in einer der Kabinen und kommt ausgeruht am Zielhafen an.

Genoa Port

Der wichtige Hafen von Genua

Wer den Hafen von Genua kennt, weiß wie schön und schillernd er ist. Mittelmeerkreuzfahrtschiffe, Containerschiffe und Fährverbindungen sorgen für ein reges Treiben in der gesamten Hafenanlage. Die Fährverbindungen fahren nach Korsika, Sardinien, Sizilien, Spanien und Afrika. Mit über 2,5 Millionen Passagieren jährlich bieten die Fährverbindungen Kompetenz und Erfahrung und damit auch Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die Abwicklungen für den Fährbetrieb sind unkompliziert und erlauben eine zügige Weiterreise.

Mit der Fähre nach Sizilien oder Korsika

Die circa eintägige Überfahrt mit der Fähre von Genua nach Sizilien ist wesentlich komfortabler als die Fahrt über die Autobahnen des italienischen Festlandes mit anschließender Überfahrt – ebenfalls per Fähre nach Messina. Die Überfahrt von Genua nach Korsika dauert je nach Fähranbieter zwischen vier und zehn Stunden. Da verschiedene Fährunternehmen zu unterschiedlichen Zeiten während des Tages ablegen, sind Reisende in puncto Zeitplanung der Überfahrt sehr flexibel.

Variierende Preise für die Überfahrten

Die Transportkosten für das Auto variieren je nach Länge des Autos und zwischen Hoch- und Nebensaison. Insbesondere in den Monaten Juli und August sowie auf Schnellfähren sind die Kapazitäten regelmäßig ausgebucht, so dass eine längerfristige Buchung durchaus empfehlenswert ist.

Ausstattung der Fähren

Die Fähren sind komfortabel ausgestattet und bieten sowohl einfache Schlafmöglichkeiten wie den Schlafsessel, als auch geräumige Innen- und Außenkabinen, in denen die ganze Familie ein großzügiges Platzangebot erwartet. Doppel- und Kinderbetten sind ebenso erhältlich, wie ein Telefon auf dem Zimmer. Die Fähren bieten ein großes Angebot an Restaurants mit internationaler Küche, Souvenirshops und Unterhaltungsmöglichkeiten, damit keine Langeweile aufkommt.

Die meisten Fähren erlauben auch die Mitnahme von Haustieren. Ob Hund oder Katze, auch dem geliebten Vierbeiner kann eine erholsame und dennoch aufregende Reise auf der Fähre von Genua nach Sizilien, Sardinien oder Korsika bevorstehen.

Foto: Genoa Port von acquea bei Flickr unter einer CC BY-NC-ND 2.0 Lizenz

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen