Venedig: Traumreise an die Adria

21. November 2011 | Von | Kategorie: Italien, Sehenswürdigkeiten

Eine Reise nach Venedig gehört für die meisten zu den absoluten Reise-Highlights: die romantischen Gässchen laden nicht nur verliebte Pärchen zum zweisamen Flanieren ein; viele Reisegruppen und Touristen aus aller Herren Länder tummeln sich in der Stadt in Norditalien und gehen dem “Dolce Vita” nach.

der große Kanal in Venedig

Die venezianischen Restaurants gehören vermutlich zu den besten der Welt: beliebte italienische Speisen wie Pizza aus dem Steinofen, leckere Pasta und frische Fischgerichte verwöhnen den Venedig-Urlauber nach einem ausgiebigen Stadtbummel, vorbei an vielen historisch bedeutenden Sehenswürdigkeiten.

Anreise nach Venedig
Eine Möglichkeit, nach Venedig zu kommen, ist per Flugzeug: der Flughafen Marco Polo ist nur einen kurzen Trip mit dem Bus entfernt und ist von fast jeder größeren Stadt in Europa zu erreichen. Sicherlich können Venedig-Reisende auch mit dem Auto fahren, doch sollte dabei beachtet werden, dass es in Venedig selbst keinen Straßenverkehr gibt! Die Pkw können jedoch in der Nähe des Bahnhofs geparkt werden – über die Brücke(n) kommt man jedoch nur zu Fuß.

Rialto Venedig
Wohl die bekannteste Brücke in Venedig: Rialto mit vielen Touristen.

Genau der fehlende Verkehr ist ein Vorzug, den Venedig gegenüber anderen touristisch interessanten Städten in Europa noch attraktiver macht: die frische Meeresluft wird nicht durch Abgase und Lärm getrübt. Sicherlich knattern hin und wieder Motorboote durch die Kanäle, und im Sommer riecht es in der ein oder anderen Ecke schon mal streng. Doch geschickter wäre ohnehin, eine Venedig-Reise im Frühling oder im Herbst zu unternehmen, wenn nicht noch tausende andere Touristen in der Stadt sind.

Schiffe im Canal Grande in Venedig

Sehenswürdigkeiten in Venedig
Zu den absoluten Highlights in Venedig gehört sicherlich ein Besuch der Piazza San Marco: wohl einer der größten und schönsten Plätze innerhalb einer historisch bedeutenden europäischen Stadt, lädt dieser riesige Platz zum Träumen ein. Der Markusplatz macht die Lagunenstadt noch einzigartiger, als sie ohnehin schon ist.

Der Markusplatz (Piazza San Marco) in Venedig

Hier tummeln sich stets unzählige Touristen, um sich mit den zutraulichen Tauben fotografieren zu lassen oder einen Cappuccino oder Espresso in einem der umliegenden Cafés zu genießen. Preise von bis zu 9 Euro pro Cappuccino sind ebenfalls spitzenklasse – doch bei dem einmaligen Ambiente, das die Piazza San Marco bietet, kann man schon einmal tiefer in den Geldbeutel greifen…

Neben dem Markusplatz finden sich zahlreiche Kirchen und Museen, die man in Venedig besuchen kann. Alle zwei Jahre findet die Biennale statt, auf der viele Länder und Künstler ihre Meisterwerke zur Schau stellen. Die Biennale erstreckt sich dabei über die ganze Stadt; die beiden größten Areale stellen dabei Giardini und Arsenale dar, wo viele der Pavillons zu finden sind.

Hotels in Venedig
Gerade für verliebte Pärchen bietet die Lagunenstadt traumhafte Übernachtunsmöglichkeiten: ob in einem konventionellen Hotel oder in einem extravaganten Palazzo – hier findet sich für jeden Geldbeutel etwas. Nach oben sind dabei kaum Grenzen gesetzt, vor allem, wenn das Hotel in der Nähe des Markusplatz sein soll.

Günstige Hotels finden sich u.a. in Mestre, was der Innenstadt etwas vorgelagert ist und zu jeder Tageszeit gut in Busverbindung steht. Dort gibt es vor allem unter der Woche Hotelzimmer, die mit unter 20 Euro sehr preiswert sind. Vor allem bei einem längeren Aufenthalt in Venedig bietet sich diese Variante an.

Venedig am Abend

Wer jedoch nur 1-2 Nächte in Venedig, der Hauptstadt Venetiens verbringen möchte, der sollte eher ein Hotel in der Stadtmitte buchen, um die Atmosphäre noch besser einfangen zu können – schließlich gibt es unheimlich viel zu entdecken: viele exklusive Geschäfte lassen das Herz jeder Frau höher schlagen.

Neben den weltbekannten Maskenläden findet sich eine Großzahl an Modegeschäften, die ihresgleichen suchen. Ein romantischer Spaziergang bei Sonnenuntergang kann einen ausgiebigen Einkaufsbummel abrunden, bevor eines der schönen Restaurants zum finalen Festschmaus aufgesucht wird.

Venedig Sunset

Tipp: wer fernab von den „touristischen Trampfelpfaden“ die Lagunenstadt Venedig entdecken möchte, der sollte sich die Gegend nördlich des Canal Grande genauer ansehen: entlang der Fondamenta de la Misericordia finden sich zahlreiche Restaurants, Weinlokale und Bars, in denen sich auch viele Einheimische tummeln.

Musikinteressierte sollten sich auf die Suche nach dem „Venice Jazz Club“ begeben – denn hier wird regelmäßig Jazzmusik vom Feinsten zum Besten gegeben; nicht alle Venedig-Urlauber sind immer auch Opern-Fans;) hier die Adresse:

Venice Jazz Club
Fondamenta del Squero 3102
Ponte Dei Pugni
S. Margeherita.

Wen nun das Reisefieber gepackt hat, der kann z.B. bei thomascook.de vorbei schauen, wo es zahlreiche „Last Minute Trips in die verwunschene Stadt gibt“. Dieser Venedig-Artikel wurde übrigens im Rahmen des Gewinnspiels von createsomfing.com zum Thema „Traumreise“ geschrieben.

Und noch ein weiterer Venedig-Tipp: Kunstbegeisterte sollten nicht nur auf der Biennale vorbei schauen, sondern sich auch die „ausgefalleren“ Galerien zu Gemüte führen. Hierzu zählen u.a. die Fiorella Gallery Venice oder auch die Contini Galleria d´Arte. Viel Spaß beim Entdecken!

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen