Reisetipps für Rundreisen in Thailand

13. April 2017 | Von | Kategorie: Asien, Thailand

Thailand zählt schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Erde. Sowohl die pulsierende Hauptstadt Bangkok als auch traumhafte Ferieninseln wie Phi Phi Island, die durch herrliche Strände beeindrucken, bieten für jeden Geschmack etwas Passendes während einer Rundreise. Thailands Inseln sind so vielseitig, so dass sich das Auge unterwegs nicht sattsehen kann: Während Ko Yao sich durch seine Abgeschiedenheit und Ruhe auszeichnet, zeigt sich Loh Lanta mit herrlichen Regenwäldern. Phi Phi Island bietet dagegen die perfekte Kulisse für einen erholsamen Traumurlaub am Meer. Dennoch ist es ratsam, schon vor dem Reisebeginn genau zu planen, was angeschaut werden soll, den die Zeit in Thailand vergeht wie im Flug.

Khao San Road

Vielleicht eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Bangkok: die berühmt-berüchtigte Khao San Road. Foto: Reise-Typ.

Tigerkloster Temple oft The Tigers in Kanchanaburi

Nur rund eine Stunde von Bangkok entfernt, befindet sich der Temple Of The Tigers. Hier werden Tigerbabys mit Flaschen aufzogen und später mit Hühnerfleisch gefüttert. Wer das Tigerkloster besucht, hat die Möglichkeit, aus nächster Nähe eine Fütterung mitzuerleben, mit einem Tiger an der Leine spazieren zu gehen oder die Tiere sogar zu streicheln – hier ist Spannung pur auf einer Rundreise durch Thailand garantiert.

Floating Markets Damnoen Saduak und Amphawa

Eine Besonderheit sind die Floating Markets Damnoen Saduak (Provinz Ratchaburi) und Amphawa (Provinz Samut Songkhram) am Menam Chao Phraya circa 100 Kilometer südwestlich der thailändischen Hauptstadt. Viele Longtail-Boote ziehen hier über die Wasserstraßen und bieten auf schwimmenden Märkten ihre Waren feil.

Da zahlreiche Häuser unmittelbar am Wasser gebaut sind, können die Einheimischen so direkt einkaufen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Auch für Besucher ist das bunte Treiben ein Genuss für Augen, Ohren und auch für den Gaumen. Man sollte es sich nicht nehmen lassen, regionale Spezialitäten (Infos zur thailändischen Küche) zu probieren, die direkt von den Booten aus verkauft werden.

Damnoen Saduakin (Ratchaburi) - Floating Markets - Menam Chao Phraya

Damnoen Saduakin der Provinz Ratchaburi: Floating Markets (schwimmende Märkte) auf dem Kanalsytem des Menam Chao Phraya. Foto: colourbox.com

Nationalpark Phang Na auf der Malaischen Halbinsel

Für wahre Naturliebhaber ist der über 400 Quadratkilometer große Nationalpark Phang Na genau das Richtige. Er zeichnet sich durch unzählige Schönheiten aus: Bizarre Felsformationen, smaragdgrünes Seen, rauschende Wasserfälle, exotische Vogelarten, Affen und Flughunde und die artenreiche Pflanzenwelt der Mangrovenwälder warten hier auf die Besucher. Es lohnt sich, den Nationalpark bei einer geführten Tour, beispielsweise im Rahmen einer Reise von Touring-Asien.de, kennen zu lernen. Dennoch ist es selbstverständlich auch möglich, auf eigene Faust aufzubrechen und einen der vielen erschlossenen Wanderwege zu erkunden. Unterwegs gibt es einzigartige Ausblicke, an die man sich ganz sicher sein Leben lang erinnern wird.

Phi Phi Island in der Andamanensee

Wer auf der Suche nach Entspannung ist, sollte Phi Phi Island – eine berauschend schöne Inselgruppe in der Andamanensee, die zum Hat Noppharat Thara Marine Nationalpark gehört – unbedingt besuchen: Schneeweißer Strand, türkisfarbenes Wasser und eine atemberaubend schöne Unterwasserwelt mit bizarren korallenreichen Felsformationen laden zum Erholen, Baden, Schnorcheln und Tauchen ein. Wer hier und in der Umgebung auf Tauchstation gehen will, der kann das zum Beispiel mit den Sea Bees tun. Sie sind Spezialisten für Tauchen in Thailand und haben ihre Basis in Phuket. Es gibt zahlreiche Highlights zu bestaunen, die in diesem Artikel aufgeführt sind.

Video: Tauchen Thailand – Khao Lak, Similan Unterwasser-Video mit Tintenfisch, Rotfeuerfische, Walhai

Angenehm ist, dass es auf vielen dieser Inseln gar keinen Autoverkehr gibt. Die Anreise zur bewohnten Hauptinsel Koh Phi Phi Don erfolgt per Fähre von Krabi oder Phuket. Koh Phi Phi Leh, die kleinere Insel ist gänzlich unbewohnt.

Auf den Spuren von "The Beach"

Maya Beach auf Koh Phi Phi in der Andamanensee. Foto: D.G.


So bietet Thailand für jeden Geschmack das Richtige – am besten lernt man das faszinierende Land in Südostasien selbst einmal kennen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Folge Reise-Typ auf Facebook!schliessen
oeffnen